Laster und Bagger sind angerückt Startschuss für die Bauarbeiten an der neuen Halle der Sportfreunde Rodgau

Der Bau der neuen Sporthalle der Sportfreunde hat begonnen. Nach der bereits erfolgten Aufschüttung und dem Legen der Bodenplatten schreiten die Arbeiten voran. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Südlich des Feuerwehrhauses-Mitte, an der Weiskircher Straße, bauen die Sportfreunde Rodgau eine neue Halle für ihre Sportangebote.

Der Verein um den Vorsitzenden Rudi Ott trägt damit seinem schnellen Wachstum in Bezug auf die Mitgliederzahlen Rechnung.

Die modernen Übungsmöglichkeiten finden großen Zuspruch.

Nach detaillierten Gesprächen mit der öffentlichen Hand bezüglich Erschließung und Aufschüttung, rückten in den vergangenen Tagen nun die Bagger und die Lastwagen auf dem Baustellen-Gelände an.

Zuerst ging es an die Bodenverdichtung.

Danach werden aller Voraussicht nach am 20. März die Bodenplatten verlegt.

Selbige sind an jener Stelle verdichtet, wo sie künftig die Halle tragen werden.

In den Osterferien wird laut Bauplan der Sportfreunde an der Zufahrt gearbeitet werden.

Sie wird von der Weiskircher Straße abführen und zwischen dem Baugelände und dem städtischen Grundstück südlich davon hindurchführen.

Der Einzug ist spätestens für das Frühjahr 2022 vorgesehen, berichtet der Vereinsvorsitzende der Sportfreunde Rudi Ott.

Die Hoffnungen gehen natürlich in Richtung einer früheren Nutzung.

Auf dem 3000 Quadratmeter großen Grundstück der neuen Halle werden 11.000 Kubikmeter Raum umbaut.

25,10 Meter auf 44 Meter mal 12,5 Meter wird die Halle groß.

Sie umfasst die Sportflächen plus Funktionsräume als Zange drum herum.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Statt im Wald spielen Kinder auf Puiseauxplatz
10 Wochen 14 Stunden
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
16 Wochen 4 Tage
Wenn grüne und gelbe Männchen durchs …
18 Wochen 19 Stunden