Feuerwehr Rodgau hat neue „Kollegen“ Teddybären fahren mit

Kuschelige Teddybären fahren ab sofort bei den Einsätzen mit und sollen Kindern am Einsatzort Trost spenden. Foto: p

Rodgau (red) – Die Rodgauer Feuerwehr hat 50 neue Kollegen bekommen: Kuschelige Teddybären fahren ab sofort bei den Einsätzen mit und sollen Kindern am Einsatzort Trost spenden.

Möglich wird diese Aktion durch die Spende von Edeka Ermel. Das Unternehmen unterstützt damit nicht nur die Deutsche Teddy Stiftung, sondern auch die hiesige Feuerwehr. Es kommt immer mal wieder vor, dass kleine Kinder an Unfall- oder Einsatzort nicht nur medizinische, sondern auch psychologische Hilfe oder Zuwendung benötigen. So ein kleiner Teddy ist dann weniger Spielzeug sondern mehr Trostspender und öffnet den Einsatzkräften den Zugang zu den Kindern. Bei einem Verkehrsunfall beispielsweise konnte ein kleines Kind über eine Stunde lang von Feuerwehrfrau Svenja Kötter auf diese Weise beschäftigt und damit abgelenkt werden. Stanislav Gotfried, Marktleiter des Edeka Marktes in der Hegelstraße, engagiert sich gerne für die gute Sache.  Wer sich gerne persönlich an dieser gemeinnützigen Aktion beteiligen möchte, kann seinen Beitrag in die dafür vorgesehene Box auf dem Informationstresen im Edeka-Geschäft spenden.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
5 Tage 12 Stunden
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
1 Woche 11 Stunden
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
1 Woche 6 Tage