Lions Club Rodgau-Rödermark verkauft besonderen Adventskalender Türchen öffnen für den guten Zweck

Große Freude über das gemeinsame Projekt zeigten Michael Mengler (von links, VVB Maingau), Hans-Peter Senn (Lions), Dr. Ulrich Wasner (Lions), Club-Präsident Norbert Wolf, Willy Burg (Lions), Markus Ebel-Waldmann (Stadtwerke Rodgau), der Rödermärker Bürgermeister Jörg Rotter, Bardo Neuhäusel (Stadt Rodgau) und Horst Schirrmeister (Lions). Foto: Michael Löw

Rödermark (red) – Der Lions Club Rodgau-Rödermark verkauft in diesem Jahr erstmals einen ganz besonderen Adventskalender, der von ihm selbst entworfen wurde: Jeder dieser Kalender trägt eine einzigartige Losnummer, und vom 1. bis 24. Dezember werden Tag für Tag zahlreiche Preise verlost. Welche das sind, wird immer hinter dem Türchen des jeweiligen Tages verraten. Über 500 Sach- und Bargeldpreise im Gesamtwert von 18.000 Euro werden bei der Aktion vergeben.

Die unter notarieller Aufsicht ermittelten Glücksnummern werden täglich bekannt gegeben: Auf der Internetseite des Lions Clubs www.lc-rodgau-roedermark.de und in der Offenbach Post (Schwesterzeitung der Stadtpost) können die Kalenderbesitzer gleich erfahren, ob sie zu den Gewinnern des Tages gehören.

Es gibt 2500 Kalender, jeder kostet fünf Euro. Ab Freitag, 1. November, können sie bei zahlreichen Verkaufsstellen erworben werden, zu erkennen am Lions-Adventskalender-Plakat und einschließlich der Rathäuser in Rodgau und Rödermark.

Die Gewinne wurden ausschließlich von Sponsoren und Spendern gestiftet, insbesondere von zahlreichen Unternehmen aus Rodgau und Rödermark. Das bedeutet, dass der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders ungeschmälert in zwei wichtige soziale Projekte der Lions fließen wird: In die Kinder- und Jugendarbeit an Grundschulen und weiterführenden Schulen in Rodgau und Rödermark, mit den erfolgreichen Programmen Klasse 2000 und Lions-Quest und zweitens an die Hospiz-Stiftung Rotary Rodgau zur Errichtung des Hospizes in Jügesheim.

Dieses gemeinnützige Anliegen ist die eigentliche und vielleicht noch größere Glücksbotschaft des Lions-Adventskalenders. Schon sie allein wird für zahlreiche Bürger, aber auch Firmen Grund genug sein, den Adventskalender nicht nur für sich selbst zu kaufen, sondern ihn auch zu verschenken.

Die Lions hoffen fest auf einen erfolgreichen Start ihres Pilotprojektes. Auch die beiden Schirmherren des Projekts drücken dazu die Daumen, die Bürgermeister von Rodgau und Rödermark, Jürgen Hoffmann und Jörg Rotter.

Die Adressen der Verkaufsstellen in Rodgau und Rödermark:

Rodgau-Weiskirchen: Apotheke St. Peter, Bäckerei Schäfer, Selgros Cash&Carry. Rodgau-Hainhausen: Bäckerei Schäfer, Bauer Keller-Hofladen. Rodgau-Jügesheim: Rathaus, Bäckerei Schäfer, Elektro Fischer, Getränke Gotta, Latte Macchiato, Parfümerie Günther, Stadtbücherei Jügesheim, Zahnarztpraxis Dr. Lehmberg. Rodgau-Dudenhofen: Apotheke Pauly von Buttlar, Bäckerei Schäfer, Edeka Ermel, Hartmut Lautz Immobilien. Rodgau-Nieder-Roden: Stadtbücherei Nieder-Roden, Stefan’s Blumenladen, Woelk Kurzwaren. Rödermark-Ober-Roden: Rathaus Ober-Roden, Agip-Tankstelle, Brille und Co., Getränke Gotta, Gufie, helga’s Mode, Julius Apotheke, Life Fitness Rödermark, Mari Luz – Mein Friseur, Papierkörbchen, mobiletempel24, Spielzeugladen Nowak. Rödermark-Urberach: Rathaus Urberach, Apotheke Esser, Die Blumenoase, Café Schließmann, Classic Tankstelle, Friseur Salon Gerhold, Holiday Land Butz Star Reisen GmbH, Naturfreundehaus Bulau, Metzgerei Lang Feinkost, Ristorante La Leonessa,

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Renate Zott aus Oberrad geht mit Mode-Blog Ü-50 …
10 Wochen 3 Tage
Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
11 Wochen 6 Tage
Premiere von „Musik im Park“
12 Wochen 6 Tage