Junge Union Rodgau wählt neuen Vorstand Zufriedene Bilanz

Die Mitglieder der Jungen Union gehen selbstbewusst ins neue Jahr. Foto: p

Rodgau (red) – Kurz vor dem Jahresende wählte die Junge Union Rodgau einen neuen Vorstand. Joachim Fuhr wurde als Vorsitzender für ein weiteres Jahr bestätigt, Christopher Jaud und Sascha Völkel sind seine Stellvertreter. Schatzmeister ist Bryan Fülöpp, Jan Niklas Seib wurde als Geschäftsführer wiedergewählt. Die Beisitzer sind Sofija Sargissian und Konstantin Demirtas. Ein besonderer Dank geht an den Vorsitzenden der Rodgauer CDU Lars Neumann für die Versammlungsleitung.

Die Junge Union Rodgau darf auf ein insgesamt erfolgreiches Jahr zurückblicken, in dem die Mitglieder an vielen politischen Veranstaltungen teilnahmen. So unterstützen sie zum Beispiel die Aktion der hiesigen Stadtwerke „Sauberhaftes Rodgau“. Doch auch eigene Veranstaltungen wurden organisiert, ein weiteres Mal fand ein JU-Talk statt. Dieses Mal mit Fayez Bazerji, der von seiner Flucht aus Syrien berichtete. Mit der Durchführung des Sternschnuppenmarktes zusammen mit dem Musikverein Weiskirchen, dem Heimat- und Geschichtsverein Weiskirchen und vielen weiteren Ausstellern zeigte die Junge Union, dass sie in Rodgau bereit ist, einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten.

Der neue und alte Vorsitzende Joachim Fuhr schaut positiv in die Zukunft: „Die Junge Union Rodgau braucht sich nicht zu verstecken. Wir wollen uns weiter politisch und gesellschaftlich in unserer Heimat engagieren. Diese Heimat wollen wir pflegen, schützen und aufblühen lassen.“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
14 Wochen 4 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
14 Wochen 4 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
22 Wochen 5 Tage