Eine Wiesn auf dem Wasser Binding Festbier-Verkostung auf dem Schiff der Primus Linie

Dennis Hausmann (von links), Patrick Hausmann, Otto Völker, Peter Winter und Kai Mann stoßen miteinander an. Foto: p

Sachsenhausen (red) – Die Zeichen stehen auf Oktoberfest: Mit der traditionellen Festbier-Verkostung haben die Gastgeber der Frankfurter Wiesn den inoffiziellen Startschuss für die diesjährige Saison gegeben. Die Binding-Brauerei, Festfamilie Hausmann und Partner Kai Mann hatten dieses Mal aufs Wasser geladen: Etwa 200 Partner, Sponsoren und Bierliebhaber kamen auf dem Main an Bord der „Johann Wolfgang von Goethe“ der Primus Linie in den Genuss der ersten Schlucke des Binding Festbiers Jahrgang 2016. 

„Seit acht Jahren gibt es nun das Frankfurter Oktoberfest und Binding braut extra für die Wiesn-Fans ein spezielles Festbier“, freut sich Kai Mann. Wer es vom 15. September bis 9. Oktober direkt vor Ort, im Festzelt vor der Commerzbank-Arena, genießen möchte, sollte sich schnell Eintrittskarten sichern: Mehr als 80 Prozent der Tickets sind bereits verkauft. Karten gibt es online auf www.frankfurter-oktoberfest.de.

Das Binding Festbier wird ausschließlich aus Wasser, Malz und Hopfen gebraut. „Nach einer speziellen Rezeptur haben wir es mit Hefe veredelt und so wieder ein echtes Frankfurter Original geschaffen“, sagt Binding-Braumeister Peter Winter. „Die Optik des Festbieres ist – im Gegensatz zu unseren helleren Sorten Römer Pils oder Export – durch den höheren Röstgrad des Malzes bernsteinfarben. Viel wichtiger aber ist der Geschmack: Das Festbier ist besonders süffig, malzaromatisch und vollmundig. Die extra lange Lagerzeit sorgt dabei für einen komplexen Charakter und ein volles Aroma.“ Auf der „Goethe“ konnten die Gäste exklusiv den ersten Sud des Festbiers verkosten. Die Begeisterung über die Bierspezialität war einhellig.

Liliana Nova wird eingeflogen

Bis das erste Fass bei der Oktoberfesteröffnung am 15. September angestochen wird, reift das besondere Bier noch in kühlen Gärkellern aus. Ab dann erst wird es auch von ausgewählten Partnern in der Gastronomie ausgeschenkt. Bei der Eröffnung der Wiesn können sich die Besucher nicht nur auf das Festbier freuen: Die Gastgeber lassen eigens für den Abend Hollywood-Schönheit Liliana Nova einfliegen, die sich stilgerecht im Dirndl die Ehre geben und mit den Oktoberfestfans feiern wird. Für die musikalische Gaudi bei der Eröffnung sorgt wie immer die Oktoberfest-Band.

Mit Musik, die erfahrungsgemäß niemanden ruhig auf den Bänken sitzen lässt, geht es dann weiter. „Das diesjährige Programm ist eine Zusammenstellung der beliebtesten Acts der vergangenen Jahre“, erklärte Kai Mann bei der Festbierverkostung. „Wir setzen auf altbewährte Stimmungsmacher wie Tim Toupet, Mickie Krause, Markus sowie Roy Hammer & die Pralinées und die Trenkwalder. Die Junx geben dieses Jahr ihr Debüt auf unserem Oktoberfest“.

Handkäs', Rinderroulade und neue Dirndl

Zum Festbier von Binding bieten die Gastgeber typisch bayerische Spezialitäten und hessische Klassiker wie Apfelwein, Brezeln und Handkäs an. „Neben dem Altbewährten stehen aber auch Neuheiten auf der Karte“, verriet Patrick Hausmann. „Es wird beispielsweise Rindsrouladen und eine Käseplatte mit köstlichen Spezialitäten geben. Außerdem gibt es neue Desserts.“

Musik, Essen und Trinken sind beim Oktoberfest aber nicht alles, die Stimmung lebt auch von der stilechten Kleidung der Besucher. Mit der Festbierverkostung hat Galeria Kaufhof jetzt den Verkauf zünftiger Trachten gestartet – natürlich mit den Trends der aktuellen Saison.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
23 Wochen 4 Tage
Popcorn und Geburtstag
24 Wochen 23 Stunden
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
25 Wochen 2 Tage