Geburtstagsfeier für das Grundgesetz bei der SPD Sachsenhausen Demokratie schützen

Die Kuchentafel war nur einer der Höhepunkte bei der Feier zum 75. Geburtstag des Grundgesetzes bei der SPD Sachsenhausen. Bild: p

Sachsenhausen (red) – Die SPD Sachsenhausen feierte mit den Bürgern den 75. Geburtstag des Grundgesetzes auf dem Martha-Wertheimer-Platz. „Für uns bedeutet der Geburtstag 75 Jahre Freiheit, Frieden und Demokratie in Deutschland. Werte, die es auch weiterhin zu bewahren gilt“, betonte Carola Roma, stellvertretende Vorsitzende des SPD Ortsvereins Sachsenhausen und Initiatorin der Geburtstagsfeier am Martha-Wertheimer-Platz.

Die SPD Sachsenhausen ließ es sich nicht nehmen, den festlichen Anlass mit einer üppigen Kuchentafel gebührend zu feiern. Die liebevoll, in rot-weiß, den Farben der SPD, verpackten „Geburtstagspakete“ trugen jeweils einen Artikel des Grundgesetzes – Errungenschaften, die es unbedingt zu bewahren gilt.

Die SPD hatte zusätzlich zu den Bänken auf dem Platz, bei deren Wiedererlangung sie maßgeblich beteiligt war, auch Bierzeltgarnituren aufgestellt. Dort konnten die Bürger die selbst gebackenen Kuchen der Stadtteilgenossen genießen, zur Ruhe kommen und über ihre Fragen und Anliegen ins Gespräch kommen. In ihrer Ansprache betonte die SPD-Kandidatin für das Europaparlament, Mona Akrami, den unschätzbaren Wert von Demokratie und damit auch den Wert unseres Grundgesetzes. Wer wie sie im Iran aufgewachsen sei, wisse Demokratie besonders zu schätzen. „Einige Menschen begreifen nicht, was für einen Schatz sie in der Demokratie haben. Wir müssen zur Wahl gehen, damit wir diese Rechte schützen können.“ Die ehrenamtliche Stadträtin Ina Hauck (SPD) brachte es ebenfalls auf den Punkt: „Unser Grundgesetz ist eigentlich recht jung und verdient es, gefeiert zu werden. Vor allem aber müssen wir es vor den Demokratiefeinden schützen.“