Der „Lachende Bembel“ wurde erstmals verliehen Sachsenhausen: Heringsessen bei der SKG

Peter Ruhr überreicht Marianne Günther zusammen mit Carsten Geißler den Bembel. Foto: Schieder

Oberrad (ms) – Zum traditionellen Heringsessen hatte die Sachsenhäuser Karneval-Gesellschaft von 1947 (SKG) für Samstag, 10. März, ins Depot eingeladen. Wie stets gab es leckeren Hering mit Pellkartoffeln und für Nichtfischliebhaber auch mit Würstchen andere Alternativen.

Während des Essens, begleitet von Live-Musik, lief eine Dia-Schau mit Bildern der Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. Dann startete das Programm mit dem Matrosen-Schautanz der Mini-Garde. Zu ihrem Abschied als Trainerin der Mini-Garde wurde Petra Luxenburger geehrt. In einer Dia-Show wurde ihre langjährige Tätigkeit für die SKG gewürdigt und Einblicke in ihre Aktivitäten gegeben. Ihre Nachfolgerin wird Corinna Kreß, die ebenfalls schon als Trainerin tätig war.

Das Musketiercorps trat dann in Aktion, um Sonderorden zu überreichen. Für zehn Jahre aktiver Mitgliedschaft wurden Jennifer Kramer und Jennifer Günther geehrt. Für zwanzig Jahre Betty Gerstner-Volk, Steffi Schramm, Petra und Manfred Stenshorn sowie Kirsten Wimmer. 33 Jahre dabei sind Werner Golinski und Sonja Breidenstein sowie Klaus Mittelsdorf sogar 55 Jahre. Nach der Playback-Show der Midi-Garde erhielt Werner Golinski für 33 Jahre Zugehörigkeit den Elferratsorden.

Neue Auszeichnung für Engagement im Verein

Eine neue Auszeichnung für Ehrenamtliche, die sich im Verein engagieren, wurde mit dem „Lachenden Bembel“ geschaffen. Er wurde beim Heringsessen 2018 zum ersten Mal verliehen – und zwar an Marianne Günther. Sie entwirft und schneidert seit zehn Jahren die Kostüme für die Tanzgruppen der SKG und ist dabei beim alljährlichen Tanzfestival des Großen Rats schon mehrfach für die besten Kostüme geehrt worden.

Insgesamt, so Peter Ruhr, Vorsitzender und Pressesprecher der SKG bei der Laudatio, hat sie rund 30 Kostüme geschneidert. Eingerahmt von Trägern, der von ihr gestalteten Kostüme, überreichten Peter Ruhr und der erste Vorsitzende Carsten Geißler ihr den „Lachenden Bembel“ als Höhepunkt des Abends. Dann ging es mit dem bunten Programm weiter und es war auch genügend Gelegenheit miteinander zur plaudern.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
1 Woche 5 Tage
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
2 Wochen 1 Stunde
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
2 Wochen 6 Tage