Frühlingsempfang von Ortsbeirat fünf und Vereinsring Stadtteilpreis 2017 ging an TSG Oberrad und Bienenretter

Die Vertreter der Stadtteilpreisträger aus Niederrad und Oberrad mit Christian Becker und Beatrice Barth (von rechts). Foto: Schieder

Sachsenhausen (ms) –Zum Frühlingsempfang hatten der Ortsbeirat fünf und der Vereinsring Sachsenhausen am Freitag, 2. März, in den Saalbau Südbahnhof eingeladen. Gekommen waren Vertreter der Ortsbeiratsparteien und zahlreicher Vereine.

Auch Brunnenkönigin Ramona I. war dabei. Der Sachsenhäuser Karnevalverein „Die Elfer“ hatte in diesem Jahr die Bewirtung der Gäste übernommen. Für den Vereinsring übernahm Beatrice Barth, die stellvertretende Vorsitzende und ehemalige Brunnenkönigin von 2012, die Begrüßung und erwähnte besonders den Stadtverordneten Ulrich Baier und den ehemaligen Vereinsringsvorsitzenden Erich Lang. Sie kündigte dann an, dass das Goetheturmfest am 5. und 6. Mai wie gewohnt stattfinden werde und der Vereinsring sich auch am Schweizer-Straßenfest am 9. und 10. Juni beteiligen werde. Christian Becker, Vorsteher des Ortsbeirats fünf, begrüßte zusätzlich die Stadtbezirks- und Sozialbezirksvorsteher, den Seniorenbeirat und den Kinderbeauftragten sowie die Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen.

Grußwort für die Stadtregierung

Danach sprach Ulrich Baier ein Grußwort für die Stadtregierung. Christian Becker zog kurz eine Bilanz der Ortsbeiratsarbeit und wies darauf hin, dass es gelungen sei, den Zusammenhalt im Stadtteil zu fördern. Es folgte die Verleihung des Stadtteilpreises 2017, der wie stets in drei Teilen, nämlich für Niederrad, Sachsenhausen und Oberrad, vergeben wird. Für Niederrad ging er an die Turngesellschaft, stellvertretend für die Vereine, die gemeinsam nach der Auflösung des Vereinsring Niederrad wieder den Seniorennachmittag ausrichten.

Der Stadtteilpreis für Oberrad ging an die Tischtennisabteilung der TSG Oberrad, die sich besonders durch die Kinder- und Jugendarbeit auszeichnet. Für Sachsenhausen ging der Preis an das Bildungs- und Ökologieprojekt „Bienenretter“, das vom Frankfurt Institut für nachhaltige Entwicklung (FINE) initiiert worden war. Von diesem Preisträger war allerdings an diesem Abend kein Vertreter erschienen. Danach gab es reichlich Gelegenheit zu Gesprächen. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang von der Pianistin Eva Kumant.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
1 Woche 3 Stunden
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
1 Woche 2 Tage
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
2 Wochen 1 Tag