Märchenstunde und Tänze im Saalbau Depot

Weihnachtsfeier der „Wespen“ Oberrad

Die „Young Diamonds“ stehen gemeinsam mit dem Nikolaus auf der Bühne. Foto: Schieder

Oberrad (ms) – Die Weihnachtsfeier der Karnevalgesellschaft „Wespen“ im Saalbau Depot ist stets gut besucht und es sind immer viele Kinder dabei. So auch in diesem Jahr wieder. Dazu gehört auch ein buntes Bühnenprogramm mit Tänzen der Garden und etlichen anderen Höhepunkten.

Nachdem alle mit Kaffee und Kuchen gut versorgt waren, begann das Programm. Karin Knechtel kam als Märchentante auf die Bühne und erzählte die Geschichte vom Oberräder Dornröschen, das vom Männerballett „Schippestiels“ in Szene gesetzt wurde. So wurden aus König und Königin der Ortsvorsteher und seine Frau. Als das ersehnte Töchterchen dann kommt, lädt der Vater zwölf Oberräder Vereine ein, aber einen dann doch nicht, weil er nur elf goldene Teller hat.

Als „Brombeerchen“ mit 18 Jahren allein zu Hause ist, beschließt es, durch Oberrad zu laufen und macht schließlich im Hirsch Station, wo es ein „Mispelchen“ trinkt und sich – wie der ausgeladene Vereinsvertreter in seinem Fluch gesagt hat – am Zahnstocher sticht. So fällt ganz Oberrad für 100 Jahre in Schlaf. Immer wieder versuchen Fastnachtsprinzen durch die Hecken zu dringen und kommen dabei elendiglich um. Doch dann gelingt es einem Prinzen mit Fastnachtshuhn die Hecke zu überwinden und „Brombeerchen“ zu erlösen.

„Young Diamonds" ärgern den Nikolaus

Auch die „Tanzteufel“ hatten sich etwas Besonderes ausgedacht, das sie ebenso witzig wie tänzerisch hervorragend vortrugen. Sie bekamen dafür viel Beifall. Dann hatte der Nikolaus seinen Auftritt. Als erste kamen die „Young Diamonds“ auf die Bühne. Sie ärgerten den Nikolaus mit witzig vorgetragener Kritik, die alle Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und andere Gesetze auflistete. Trotzdem hatte der Nikolaus ihnen allen etwas mitgebracht. Die „Tanzmäuse“ und auch die „Wilden Wespen“ zeigten sich artiger und sangen Adventslieder oder trugen Gedichte vor. Danach wurde fröhlich weiter gefeiert.

Anzeige
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Yvonne II. regiert bald in Sachsenhausen
3 Tage 15 Stunden
Barrierefreiheit für alle Bürger
4 Wochen 1 Tag
Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
5 Wochen 2 Tage