Wird die 536-km-Marke geknackt?

12 Stunden schwimmen

Wasserspiele sollte man am heutigen Mittwoch noch mal so richtig genießen. Es soll laut der Vorhersagen richtig heiß werden. Vielleicht mit ersten Gewittern. Ab Donnerstag sei zwar eine Abkühlung zu erwarten, die allerdings zwischen 26 und 28 Grad liegen soll. Also bei den Temperaturen, auf die man sich in den vergangenen Jahr schon gefreut hat, wenn es denn sommerlich war. Alsdann: Noch mal schnell abtauchen und das kühle Nass genießen. beko/Foto: zli

Seligenstadt (red) – „Werden die Seligenstädter Schwimmbegeisterten die Marke von 536 Kilometer knacken, die insgesamt 186 Teilnehmer beim letztjährigen 12-Stunden-Schwimmer im Seligenstädter Freibad aufgestellt hatten?“, zeigt sich Bürgermeister Daniell Bastian gespannt. Die Schwimmschule water’n fun veranstaltet das 12-Stunden-Schwimmen am Samstag, 11. August, von 10 bis 22 Uhr.

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, ohne Zeitdruck innerhalb von 12 Stunden eine möglichst lange Strecke schwimmend und ohne Hilfsmittel (beispielsweise Flossen) zurückzulegen. Während der 12 Stunden kann das Schwimmen beliebig oft durch Pausen unterbrochen werden. In diesem Fall wird der Teilnehmer aus der Bahn ausgebucht und bei Wiederaufnahme des Wettkampfs wieder eingebucht. Als Ergebnis wird die Summe der geschwommenen Teilstrecken gewertet.

Die teilnehmenden Teams und Einzelschwimmer sind dazu aufgerufen, sich selbst Sponsoren zu suchen, die mit einem vorher fest vereinbarten Betrag ihre Schwimmer unterstützen. Willkommen sind auch Geldspenden vor Ort, die dem Gesamterlös zugerechnet werden. Eine Spendenbox steht bereit. Auch das Seligenstädter Rathaus ist mit einem eigenen Team am Start. Knapp 28 Kilometer legten die Stadtbediensteten im vergangenen Sommer zurück. Die Mannschaftswertung entschied damals die DLRG Hainburg für sich, vor dem Triathlon Jugendteam der Sportvereinigung und den „Bahnenzählern“. Der Rathauschef übernimmt das Sponsoring für das „Team Seligenstadt“ und gibt für jede zurückgelegte 50-Meterbahn zehn Cent in den Spendentopf für das Freibad. Er bittet um Verständnis dafür, dass während des 12-Stunden-Schwimmens das Schwimmerbecken für die Öffentlichkeit nicht nutzbar ist. Der offizielle Badebetrieb endet regulär um 20 Uhr. Alle, die am Wettbewerb teilnehmen wollen, können die Kasse bis 20.30 Uhr passieren (letzter Einlass). An dem Tag gelten die üblichen Eintrittspreise, ein zusätzliches Startgeld wird nicht erhoben.

Anmeldungen sind bei der Schwimmschule water’n fun unter www.waternfun.de möglich. Nur eine Woche später, am 18. August, lädt die Seligenstädter DLRG zu ihrem Nachtschwimmen auf das Gelände ein. Diejenigen, die auch mal gerne den späten Abend oder die Nacht für eine Abkühlung nutzen möchten, sind an diesem Abend von 21 bis ein Uhr bestens aufgehoben.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Enkheim: Wenn aus den Kleinen Schulkinder werden
3 Tage 8 Stunden
Reduzierung des Nitrats im Wasser dringend nötig
3 Tage 10 Stunden
Karatekas freuen sich über neue Gürtelfarbe
3 Tage 15 Stunden