Heute ab 18.30 Uhr auf dem Marktplatz 60. Mahnwache der Seebrücke

Seligenstadt (red) – Seit mehr als einem Jahr weisen Seligenstädter Bürger allwöchentlich öffentlichkeitswirksam auf die menschenfeindlichen Zustände im Mittelmeer hin, fordern zum Umdenken und humanen Handeln auf. Am heutigen Mittwoch kommen sie zur 60. Mahnwache der Seebrücke Seligenstadt ab 18.30 Uhr auf dem Marktplatz zusammen.

Große Aufmerksamkeit habe die Seligenstädter Seebrücken-Initiative in den vergangenen Wochen durch ihre Onlinepetition „Sicherer Hafen“ erlangt. Die geforderten 450 Unterschriften für ein Quorum seien inzwischen erreicht.

„Jetzt werden die Stadtverordnetenfraktionen um eine Stellungnahme zu den Forderungen der Initiative gebeten“, erläutert Leonie Krauß-Buck. Deren Stellungnahmen sollen veröffentlicht werden. Die Forderung laute, die Einhardstadt zum „Sicheren Hafen“ zu machen.

Dies bedeute, Seligenstadt zu einer von mehr als 90 Städten in Deutschland zu erklären, „die dringend eine Veränderung in der Flüchtlingspolitik Europas einfordern und solidarisch mit Menschen auf der Flucht sind“.

Nähere Informationen zur Mahnwache und zur Seebrücke gibt es mittwochs auf dem Marktplatz, aber auch auf persönliche Anfrage bei den Initiatorinnen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
6 Wochen 4 Tage
Premiere von „Musik im Park“
7 Wochen 4 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
8 Wochen 2 Tage