Turn- und Sportgemeinde (TuS) Klein-Welzheim feiert 110-Jähriges 90er-Party, Ehrungen und viele Dankesworte

Zahlreiche Ehrungen im Beisein vieler Gäste gab es bei der akademischen Feier zum 110-jährigen Bestehen der Turn- und Sportgemeinde Klein-Welzheim. Foto: ha

Klein-Welzheim (red) – Vor 110 Jahren wurde die Turn- und Sportgemeinde Klein-Welzheim als Breitensportverein gegründet und ist bis heute ein fester Bestandteil der Vereinskultur des Stadtteils. Davon konnten sich die Besucher während der Jubiläumsfeier überzeugen. Angefangen mit der gut besuchten 90er-Party mit DJ Alex Beer über das Freizeit-Kicker-Turnier, sorgte das Public Viewing während des Deutschlandspiels der WM bei rund 350 Zuschauern für gute Laune, die sich anschließend bei Live Musik mit „Geräuschimpulse“ noch steigerte.

Am Sonntagmorgen begrüßte Vorsitzender Florian Bachmann Ehrengäste sowie Vertreter befreundeter Vereine und Institutionen zur akademischen Feier, insbesondere die Vorstandssenioren, darunter den ehemaligen TuS-Vorsitzenden Heinrich Kuhn (85 Jahre) sowie den langjährigen Rechner des Vereins Reinhold Emge (90 Jahre). Stellvertretend für alle Kollegen des Vorstands begrüßte Bachmann Josef Loho und Ruppert Hitzel, die viele Jahre für den Verein tätig waren. Bachmann erinnerte darüber hinaus an die Vorsitzenden, die im Laufe der vergangenen 35 Jahre an der Spitze des Vereins standen.

Die akademische Feier stand unter dem Motto „Einmal Danke sagen“, wie auch der Schirmherr des Jubiläums, Landtags-Vizepräsident Frank Lortz betonte. Bürgermeister Daniell Bastian wies auf die besondere Bedeutung des Fußballs hin, hier insbesondere auf die Jugendarbeit in diesem Bereich. Der Vorsitzende des Vereinsrings, ehrenamtlicher Stadtrat Michael Rickert und ehemaliger Vorsitzender der TuS Klein-Welzheim, bestätigte die gute Zusammenarbeit mit dem Vereinsring.

Im Laufe von 110 Jahren haben unzählige Helfer, sei es als Vorsitzende, in der Vorstandsarbeit, als Trainer, Betreuer oder hilfreiche Geister bei der Ausgestaltung von Festen dazu beigetragen, dass die TuS im Bereich Sport ein reges und stetiges Vereinsleben führen kann. Dafür bedankten sich die aktuellen Ausrichter. Ohne die ehrenamtliche Arbeit Vieler könnten weder die Abteilungen Fußball für Groß und Klein, Damengymnastik, Kinderturnen, Alte Herren und Ausgleichsport, die aktuell das sportliche Angebot abdecken, am Leben erhalten werden.

Anlässlich der akademischen Feier wurden folgende langjährige und verdiente Mitglieder vom Ehrenvorsitzenden Walter Hartig für ihre Vereinstreue geehrt: Heidrun Folger, Ingeborg Reissmann, Nadine Weinelt (25 Jahre); Maria Albert, Waltraud Klempin, Margrete Schenk (40 Jahre); Wiltrud Hüfner (50 Jahre) Roman Braun, Christian Grimm, Winfried Keller, Pascal Kronenberger, Günter Möll, Christoph Winter (40 Jahre); Erhard Friedrich, Elmar Gehrig, Walfried Grimm, Hubert Hitzel, Ewald Krammig, Theo Rickert (50 Jahre); Hans Ketter, Helmut Reisert, Gerd Seebacher, Berthold Winter (60 Jahre). Im Anschluss an die Ehrungen folgte eine Tanz-Einlage der besonderen Art: Viele Minis erfreuten die Zuschauer als süße Bienen Maja. Der Musikverein Klein-Welzheim spielte während des folgenden Frühschoppens zünftige Blasmusik und mit einem Auftritt der Mädchen-Tanzgruppe klang das Jubiläum aus.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
6 Tage 23 Stunden
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
1 Woche 1 Tag
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
2 Wochen 1 Tag