Aktion „Stadtradeln“ dauert noch bis zum 10. September Abgase einsparen und Verkehrslärm verringern

Start zum Stadtradeln war mit einer Gruppe an der Seligenstädter Einhardschule. Noch bis 10. September dauert die Aktion, an der sich viele Radfahrer aus der Region beteiligen. Foto: beko

Seligenstadt (anneke) – Antreten und gewinnen: Der Startschuss zum „Stadtradeln“ ist gefallen

Schüler und Lehrer, die Erste Stadträtin Claudia Bicherl, Mitglieder des Magistrats und viele Fahrradbegeisterte trafen sich - wie aktuell berichtet - am Montag vergangener Woche an der Einhardschule, um gemeinsam mit ihren Fahrrädern zum Marktplatz nach Seligenstadt zu fahren. Diese kleine Tour bildete den Startschuss des „Stadtradelns“.

Das „Stadtradeln“ ist eine bundesweite Kampagne, die vom 1. Mai bis zum 30. September stattfindet und das erste Mal 2008 angeboten wurde.

Seligenstadt nimmt an dieser Kampagne, die das Ziel hat, den Radverkehr zu erhöhen und gleichzeitig die Autoabgase und den Verkehrslärm zu reduzieren, schon zum fünften Mal teil. Im vergangenen Jahr sind die 435 fleißigen Teilnehmer aus Seligenstadt und Umgebung 63.181 Kilometern geradelt und haben so 8.972 Kilogramm Kohlenstoffdioxid eingespart.

Während der diesjährigen Aktionszeit vom 21. August bis zum 10. September sollen sich möglichst viele Leute, die in Seligenstadt wohnen, arbeiten, in einem Verein sind, oder dort eine Schule besuchen auf der Internetseite www.stadtradeln.de registrieren, einem Team beitreten oder ein neues eröffnen (mindestens zwei Personen müssen sich in einem Team befinden) und in der Aktionszeit möglichst oft auf das Fahrrad zurückgreifen.

Dann die gefahrenen Kilometer im Online-Radelkalender auf der Internetseite eintragen und so als Team möglichst die meisten Kilometer Rad fahren. Das beste Team wird auf der Internetseite bekannt gegeben. Außerdem prämiert das Klima-Bündnis, als Initiator der Aktion, die fahrradaktivsten Kommunalparlamente und die fahrradaktivste Kommunen. Übrigens: Nachzügler haben noch bis zum letzten Aktionstag Zeit, sich zu registrieren und die gefahrenen Kilometer nachzutragen.

In den vergangenen Jahren hat sich eine neue Aktion, gestützt auf das „Stadtradeln“, entwickelt.

Das „Schulradeln“ fand 2015 erstmals statt und wurde im Zusammenhang mit dem Schülerradroutenplaner ins Leben gerufen. Bei diesem Wettbewerb radeln die einzelnen Schulen unter dem Motto „Antreten und gewinnen - radelt für euer Team, eure Schule, eure Stadt, um die Wette.“

Dieses Jahr nehmen am Schulradeln die Einhardschule, die Eltern der Einhardschule und die Don-Bosco-Schule teil. Das Ziel des „Schulradelns“ ist es im Zeitraum des „Stadtradelns“ möglichst viele Kilometer zu radeln, um so ebenfalls möglichst viele Abgase einzusparen und den Verkehrslärm zu verringern, vor allen Dingen sollen durch das Stadtradeln die vielen Elterntaxis vor den Schulen vermieden werden. Ausgezeichnet werden die fahrradaktivsten Schulen und die beste Aktion zum Thema Fahrrad. Weitere Informationen unter www.stadtradeln.de

Weitere Fotos vom Start des Stadtradelns in Seligenstadt in unserer Bildergalerie.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
18 Wochen 3 Tage
Popcorn und Geburtstag
18 Wochen 6 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
20 Wochen 20 Stunden