Start der „Kehrwochen“ in Mainhausen mit vielen Aktiven trotz „Sauwetters“ Applaudierendes Zangengeklapper

Schlamm, Regen, Kälte - da hatten sich die Mainhäuser das ungünstigste Wetter ausgesucht für das „Müllbeben“ am vergangenen Samstag, aber das hielt die Fleißigen nicht davon ab, Mainhausen sauber zu machen und sauber zu halten. Foto: zar

Mainhausen (zar) – Trotz schlechter Wetterverhältnisse sorgten die ehrenamtlichen Helfer der Initiative „Sauberhaftes Mainhausen“ für ein aufgeräumtes Mainhausen. 

Helfer waren die Freiwillige Jugendfeuerwehr Zellhausen, die Pfadfinder vom Stamm Drachen, Bürgermeisterin Ruth Disser und viele Mitbürger aus Mainhausen. Nachdem die Kehrwochen von Biggi Friedmann eröffnet wurden, indem sie zwei volle Müllsäcke in einen Container warf, klapperten alle weiteren Helfer mit ihren Müllzangen, um zu applaudieren. Anschließend teilten sich alle in zwei Gruppen auf, um Richtung Zellhausen und Mainflingen zu laufen, um Müll zu beseitigen.

Anschließend sorgten Würstchen bei den Pfadfindern für das leibliche Wohl der ehrenamtlichen Helfer.

Fotos von der Müllbeben-Aktion in unserer Bildergalerie.

Weitere Artikelbilder

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (1 Bewertung)
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
22 Wochen 6 Tage
Popcorn und Geburtstag
23 Wochen 2 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
24 Wochen 4 Tage