FREIBAD Tickets online oder in der Tourist-Info / Restarbeiten verzögern Start Badespaß für bis zu 1 000 Gäste

Kleiner Stimmungsaufheller aus dem Vorjahr: Das Seligenstädter Freibad öffnet am 1. Juli, bis zu 1 000 Besucher sind gleichzeitig erlaubt. Foto: wronski

Seligenstadt – Das Warten hat ein Ende: Die Seligenstädter Freibadsaison startet am Donnerstag, 1. Juli. Tickets gibt es wie im Vorjahr online oder in der Tourist-Information am Marktplatz.

Aufgrund der aktuellen Corona-Regeln des Landes Hessen dürfen Schwimmbäder erst ab der zweiten Stufe öffnen. Die ist erreicht, wenn die Inzidenz fünf Werktage in Folge unter 100 ist (Stufe 1) und anschließend weitere 14 Tage unter 100 oder weitere fünf Tage unter 50. „Dieses Ziel hat der Landkreis und somit auch unsere Stadt erreicht, und damit greifen weitere Erleichterungen, beispielsweise auch für unser Freibad“, freut sich Bürgermeister Daniell Bastian.

Allerdings sind zum Betrieb des Schwimmbads auch weitere Voraussetzungen zu erfüllen. So schreibt die Landesverordnung vor, dass Besuche nur nach Terminvereinbarung möglich sind, maximal eine Person je zehn Quadratmeter zugänglicher Grundfläche eingelassen wird und dass ein umfassendes Hygienekonzept vorliegt.

„Da die Freiflächen wegen der Bauarbeiten am neuen Kleinkindbereich in diesem Jahr etwas eingeschränkt sind, können wir bis zu 1 000 Besuchern gleichzeitig Einlass gewähren“, erläutert der Rathauschef. Im Vorjahr waren es noch 400 (damals abhängig von der Wasserfläche, heute von der Gesamtfläche). Der Einlass ist zeitlich unbegrenzt. Wenn die maximale Auslastung erreicht ist, können erst wieder neue Gäste eingelassen werden, sobald andere Gäste die Anlage verlassen. Um die Vorgaben der Terminvereinbarung zu gewährleisten, ist der Zugang, wie bereits im vergangenen Jahr, über ein elektronisches Ticketsystem geregelt. Die Eintrittskarten sind somit nur online oder im Vorverkauf in der Tourist-Info erhältlich.

Größter Vorteil des Buchungssystems neben dem bargeldlosen Zahlungsverkehr ist, dass Badegäste beim Buchen sehen können, ob am Wunschtag noch Plätze im Schwimmbad frei sind und dass mit dieser Information Warteschlangen vor dem Bad vermieden werden.

Zehner- und Dauerkarten werden in diesem Jahr nicht angeboten. Bereits erworbene Zehner- und Dauerkarten berechtigen nicht zum Eintritt, sie behalten allerdings für die Freibadsaison 2022 ihre Gültigkeit. Wer nicht warten möchte, kann die für 2020 erworbenen Karten sowie noch im Besitz befindliche Zehnerkarten 2019 gegen Erstattung zwischen 8 und 12 Uhr an der Rathauszentrale zurückgeben.

Und warum öffnet die Stadt Seligenstadt ihre Anlage im Vergleich zu anderen Kommunen erst so spät? „Auf der Anlage müssen noch einige Vorarbeiten erledigt werden, auch muss die für dieses Jahr geltende Gebührensatzung noch in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen werden“, sagt Bürgermeister Bastian.
 red

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
8 Wochen 5 Tage
Neue Fahrradständer für den HSV
16 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 1 Stunde