Ausbildung zum Rettungsschwimmer

Ein bisschen Baywatch mitten in Seligenstadt

Das Geschehen im Wasser im Auge behalten, wenn nötig eingreifen und dann Leben retten. Die Einhardschule und Merianschule haben nun eine Kooperation mit der DLRG geschlossen. Foto: p

Seligenstadt (red) – Eine neue Schul-AG Rettungsschwimmen haben Einhardschule und Merianschule in Kooperation mit der DLRG Seligenstadt ins Leben gerufen. Treff ist jeden Donnerstag, 13.05 bis 13.55 Uhr, im Raum A1 der Einhardschule. Teilnehmen können alle Schüler, die die mindestens 14 Jahre alt sind. Alle Interessenten sollen zu Rettungsschwimmern ausgebildet werden und das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze oder Silber erwerben. Weitere Interessenten können gerne unverbindlich vorbeikommen.

Die Schüler absolvieren zunächst eine Erste-Hilfe-Ausbildung. Anschließend wird der theoretische Teil der Rettungsschwimmausbildung unterrichtet. Sobald es im Frühling warm genug ist, schließt sich die praktische Ausbildung im Freischwimmbad an. Um die neu erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten auch praktisch anwenden zu können, bietet die DLRG-Ortsgruppe in den Sommerferien einen einwöchigen Aufenthalt an der Ostsee an, in dessen Verlauf die jungen Leute als Rettungsschwimmer am Strand helfen können. „Wir wollen möglichst viele Schüler ansprechen, die lernen wollen, wie man Menschen aus dem Wasser rettet. Und natürlich für unsere Arbeit als Lebensretter begeistern“, so Marius Müller von der DLRG.

Weitere Infos unter https://seligenstadt.dlrg.de/ag

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
5 Tage 4 Stunden
Theaterstück im Jugendhaus Heideplatz
1 Woche 4 Tage
Elisa Rivera mit Projekt an der Schule am …
1 Woche 5 Tage