Jahresversammlung der DLRG Hainburg Erstmals mehr als 600 Mitglieder

Bildunterschrift von rechts: Erik Friedl 25 Jahre, Marion Manger 40 Jahre, 1. Vorsitzender Oliver Grimm, Ursula Gassner 10 Jahre, Veronika Weber 25 Jahre, Katja Sittinger 25 Jahre, Klaus Weber als stellvertretender Kreisvorsitzender des DLRG Kreisverbandes Offenbach Land nahm die Ehrungen vor. Foto: Verein/privat

Auch Ehrungen gab es in der Jahresversammlung der DLRG Hainburg.

Nachfolgend der Pressebericht zur JHV der DLRG Hainburg 30.03.2019

Der 1. Vorsitzende Oliver Grimm eröffnete die JHV und verlas seinen Bericht.

Er berichtete unter anderem vom 1. Platz des Willibald Görg Preis durch den DLRG Landesverband Hessen für die höchste Mitgliedssteigerung in Land Hessen in den letzten 3 Jahren.

Ebenso konnte der Schatzmeister mitteilen, dass die Mitgliederzahl zum Jahresende mit 616 Mitgliedern zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Zahl 600 überschritten hatte.

Er verlas die Einnahmen und Ausgaben und konnte berichten, dass die Kasse mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen wurde.

Marco Friedl berichtet, dass sich die KatS-Gruppe zur Ausbildung alle 2 Wochen montagabends trifft. Sie hatte letztes Jahr einige Einsätze: Beim Frühlingsmarkt stellte sich die DLRG vor und übernahm die Nachtwache. Die Aktion „Sauberer Badesee“ fand gemeinsam mit dem USCO Obertshausen und den Tauchern aus Hanau statt. Nachmittags standen Workshops mit der Hunde Staffel des DRK an. Die Seligenstädter OG wurde am Jet-Tag der Kreisjugend und beim Nachtschwimmen unterstützt, die Rodgauer OG bei der Ausrichtung des Triathlons. An zwei Terminen im Sommer war der Badesee zum Mondscheinbaden geöffnet.

Unsere Mitglieder gewährleisteten die Wassersicherung und die Verpflegung. Beim „Tag der Rettungskräfte für Kinder stellte die KatS-Gruppe die Aufgaben der DLRG den Kindern und Jugendlichen vor und bei der Übergabe eines Fahrzeuges an die Feuerwehr Hainstadt waren sie ebenso präsent. Eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr fand im Juli statt. Im November wurde eine Übung unter Realbedingungen am Main „Person im Wasser“ erfolgreich absolviert. Leitstelle und Wasserwirtschaftsamt waren informiert. Dazu kamen noch über das Jahr verteilt vier Alarmierungen, bei denen die Einsatzgruppe ausrückte.

In Zusammenarbeit mit der DLRG-Jugend ist die Gründung eines JET-Teams (Jugend Einsatz Team) geplant, um den Nachwuchs frühzeitig für die DLRG zu begeistern.

Eine Reihe von Lehrgängen und Ausbildungen wurden im Jahr 2018 belegt. So wurden je zwei Gruppenführer, Sanitätshelfer, Wachleiter sowie Strömungsretter ausgebildet. Je fünf Personen belegten den BOS-Funk-Lehrgang und den Vorbereitungskurs für den Bootsführer. Eine Person hat den Bootsführer bereits abgeschlossen. Die Basisausbildung Einsatzdienst wurde von drei Personen belegt. Alle KatS-Mitglieder nehmen zurzeit an der KatS-Grundausbildung teil, die von Marco Friedl geleitet wird. Er selbst hat die Prüfer-KatS-Grundausbildung in Hessen abgelegt.

Frank Hebeisen berichtete über die Akvitäten im Bereich Ausbildung in 2018. Dazu gehören vor allem das Schwimmtraining und die Abnahme von Schwimmabzeichen. Um der wachsenden Zahl der aktiven Schwimmer gerecht zu werden, werden in 2019 weitere Trainer zum Ausbildungsassistenten Schwimmen und Rettungsschwimmen ausgebildet.

Schwimmunterricht fand auch wieder für zwei Grundschulen (Johannes-Kepler-Schule und Josef von Eichendorf Schule) in Obertshausen statt.

Sechs Feuerwehrleute aus Hainstadt haben erfolgreich ihr Rettungsschwimmabzeichen Bronze abgelegt. Bei der Benefiz-Veranstaltung „24-Std. Schwimmen“ in Seligenstadt wurde wie im Jahr zuvor der erste Platz belegt. Auch wenn der Sieg mit 4,9 km Vorsprung knapp war, der Pokal konnte von der DLRG Hainburg mit nach Hause genommen werden. Frank Hebeisen bedankte sich bei allen Schwimmerinnen und Schwimmern. Jede noch so kurze Distanz habe sich am Ende als ausschlaggebend erwiesen. Die DLRG Hainburg nahm beim Vereinspokal der Schützen teil und belegte den 2. Platz.

Klaus Weber hat für den DLRG Kreisverband Offenbach in 10 Kursen 87 Teilnehmer in Erste Hilfe ausgebildet. Ebenso hat er in der Johannes-Kepler-Schule einen Erste-Hilfe-Kurs für die Kinder der 4. Klasse durchgeführt.

Bei den Kreismeisterschaften im März 2018 in Langen starteten 17 Einzelschwimmer und 6 Staffeln. Die DLRG Hainburg war die erfolgreichste OG. So konnte sie den erstmals vergebenen Wanderpokal für die meisten Medaillen in den Einzelstarts mit nach Hause nehmen. Diesen Pokal erkämpften sich die Hainburger durch 10 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen. Auch Teamgeist zahlte sich aus: 5 Gold- und 1 Silbermedaille wurde den Mannschaften verliehen. Dankesworte richtete Frank Hebeisen an alle Trainer und Helfer in der Vorbereitungszeit und am Wettkampftag. Ohne deren Hilfe wäre es nicht möglich, mit einer großen Teilnehmergruppe zu starten. Beachtlich geschlagen hat sich die Staffel AK 15/16 weiblich bei den Hessischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen. Eva Maria Hain, Florence Herold, Gwynedd Schwab und Marie Zenthöfer errangen einen guten Platz im Mittelfeld.

Im Dezember wurde der Jugendvorstand auf seiner JHV neu gewählt. Die Vorstandsarbeit teilen sich Patrick Wilhelm und Tim Emge. Die Kasse wird weiterhin von Björn Wojta geführt, Beisitzer sind Chiara Batt, Florence Herold, Gwynedd Schwab, Marie Zenthöfer, Max Grembowski, Niklas und Svenja Kastl und Ayla Sattler. Die Jugend hat vielfältige Akvitäten in 2018 unternommen. Mit Film- und Spieleabenden, Lagerfeuer am See, einem Ausflug zur Lochmühle, Waffeln backen, Teilnahme am JET-Tag, Teilnahme an der Flurreinigung, Weihnachtsfeier und einiges mehr, wurde die Gemeinschaft der Jugendlichen gestärkt.

Das Pfingstzeltlager fand unter dem Thema Zeitreise statt. Die Kinder und Jugendlichen verbrachten die Zeit mit viel Spaß am und auch im See. Auch das Ü16-Zeltlager an der Ostsee war mit 10 Personen gut besucht.

Die Kasse wurde von Géraldine Herold, Andrew Greenfield und Oliver Stolte geprüft. Es gab keine Beanstandungen. Da bei der JHV keiner der Kassenprüfer anwesend war, verlas Günther Herold den Kassenbericht.

Nach der Aussprache zu den Berichten beantragte Günther Herold zuerst die Entlastung der Kasse und dann die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastungen wurden von den anwesenden Mittglieder einstimmig erteilt.

In einer Nachwahl wurde Carina Hain zum 2. Schatzmeister und Ayla Sattler zum 2. Technischen Leiter Ausbildung gewählt.

Zu guter Letzt ehrte Klaus Weber in seiner Funktion als stellvertretenden Kreisverbandsleiter 17 Personen für ihre langjährige Mitgliedschaft in der DLRG Hainburg. Zur 10-jährigen Vereinszugehörigkeit gratulierte er Sabrina Zimmer, Tanja, Lukman, Shayann und Aileen Badmos, Ursula Riemer, Kai, Sarah und Sophie Gassner, Thomas Riemer und Marcel Kempf. Eric Friedl, Veronika Weber, Natascha Manger, Fabian Manger und Katja Sittinger wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Seit 40 Jahren ist Marion Manger Mitglied der DLRG.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
10 Wochen 5 Tage
Popcorn und Geburtstag
11 Wochen 1 Tag
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
12 Wochen 2 Tage