„Entdecke die Kraft der sieben Kräuter“

„Glaab’s Grie Soß“ auf dem Markt

Erstmalige Interpretation der hessischen Kultsauce: Das neue „Glaab’s Grie Soß“. Foto: Glaab/privat

Seligenstadt (beko/red) – Anlässlich des Craft Beer-Festivals in Frankfurt hat Glaabsbräu, die älteste Privatbrauerei Südhessens, mit ihrem neuen Craft „Glaab´s Grie Soß“ eine neue und erstmalige Interpretation der hessischen Kultsauce gewagt.

Das Biermischgetränk besteht zu 90 Prozent aus einem mild gehopften hellen Bier und zehn Prozent aus den sieben Kräutern der hessischen grünen Sauce. Es zeichnet sich durch einen milden Abtrunk und eine angenehme Kräuteraromatik.

„Die Grie Soß ist eine tolle hessische Spezialität. Sie schmeckt mir so gut, dass ich mir spontan überlegt habe, ein Getränk mit den sieben Kräutern der Grie Soß einzubrauen“, erzählt begeistert, der aus Bayern stammende Braumeister, Julian Menner. „Wir hatten Glück und mussten nicht so viele Anläufe nehmen. Lediglich den Anteil von Sauerampfer und Schnittlauch mussten wir reduzieren, da der Geschmack zu dominant war.“, ergänzt Julian Menner. Das „Kräuter Craft“ wird genauso anspruchsvoll und besonders gebraut wie die Biere und Craftbiere der Glaabsbräu.

Unter dem Motto „Entdecke die Kraft der sieben Kräuter“ will Glaabsbräu ihre Vertriebskanäle in Handel und Gastronomie im Rhein-Main-Gebiet für diese neue Spezialität erweitern. „Allein die Resonanz beim Craftbeer-Festival zeigt, dass Konsumenten sich für regionale Produkte begeistern können und offen für neue Experimente sind“, ergänzt Robert Glaab, geschäftsführender Gesellschafter. Glaab´s Grie Soß wurde neulich im Hessenshop aufgenommen (www.hessen-shop.com).

Hauptfigur des Etikettendesigns (entwickelt von der Kreativagentur M.I.L.K in Frankfurt) ist der „hessische Popeye“, der die Kraft der sieben Kräuter entdeckt hat.

www.glaabsbraeu.de

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Erstmals Tag der Vereine
2 Tage 12 Stunden
Lehrgang zum 45-jährigen Bestehen
2 Tage 18 Stunden
„Nicht die Mutter aller Probleme“
2 Wochen 12 Stunden