International Beer Trophy Glaabsbräu-Biere gewinnen Gold

Brauerteam: Freude in Seligenstadt über ber die Auszeichnung für fünf Biere der Glaabsbräu. Foto: GLAABSBrÄU/P

Seligenstadt – Das Glaabsbräu-Team in Seligenstadt freut sich über die erneute Spitzenprämierung seiner Biere bei dem Wettbewerb Frankfurt International Beer Trophy. 690 Biere aus 30 Ländern wurden in Frankfurt verkostet, 231 erhielten eine Auszeichnung, darunter fünf Glaabsbräu-Biere. Glaabsbräu Helles, Hefeweizen hell sowie die zwei Craftbiere Hopfenlust und Reifeprüfung wurden mit einer Gold-Medaille bedacht. Nach der Auszeichnung „Kellerbier des Jahres 2020“ und Gold bei der DLG Qualitätsprüfung 2021 wurde außerdem das Bier Glaabsbräu 1744 in der Kategorie als einziges Kellerbier mit der Höchstauszeichnung Grand Gold dekoriert.

Bei der Frankfurt International Beer Trophy verkostet und bewertet eine Jury aus internationalen Fachexperten und erfahrenen Amateuren die Biere, sodass auch die Meinung der Konsumenten repräsentiert wird. „Bereits seit 2018 gewinnen unsere Biere jährlich Auszeichnungen bei der Frankfurt Trophy“, berichtet Julian Menner, Braumeister und Biersommelier, der die Medaillen als Anerkennung der naturbelassenen Brauphilosophie von Glaabsbräu versteht. Jedes Bier werde nach eigener Rezeptur mit natürlichem Aromahopfen und qualitativ hochwertigsten Rohstoffen gebraut.

Die Biere der Glaabsbräu sind laut Unternehmen naturbelassen, ohne Zusatzstoffe, ohne chemische Stabilisierungsmittel. Damit braue die Glaabsbräu ihre Biere anspruchsvoller als das Reinheitsgebot. Der Brauprozess erfolge insgesamt CO2-neutral und trinkwassersparend.
 red

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
8 Wochen 5 Tage
Neue Fahrradständer für den HSV
16 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 2 Stunden