Nach dem Kinderfastnachtszug am 19. Februar wird gedreht / Hainstädter Truppe

Die „Golden Girls“ zur Weiberfastnacht im TV

Sie rocken die Fastnacht in Hainstadt und nun auch die Fastnacht in Hessen. Die „Golden Girls“ treten bei der Weiberfastnachtssitzung im Hessischen Fernsehen am Donnerstag, 23. Februar, auf. Foto: nos

Hainstadt (beko) – Sie sind aus dem Häuschen und freuen sich auf einen großen Auftritt im Fernsehen, die Hainstädter „Golden Girls“. Sie sind stolz, nicht nur, dass sie im Fernsehen zu sehen sein werden, sondern vor allem „dass die uns Alde iwwerhaupt genomme hawwe“, sagte Eva Lieblein gestern am Telefon.

Im Juni berichtete das Seligenstädter Heimatblatt exklusiv über die Planungen der Truppe rund um die Hainstädterin Eva Lieblein.

Jetzt, etwas mehr als ein halbes Jahr später, steht fest: Es hat geklappt!

Im Zeitraffer: April 2016 die Bewerbung beim Hessischen Rundfunk für eine Fastnachtssendung.

3. Dezember: Casting in der Willy-Brandt-Halle in Mühlheim. Begeisterte Jury.

Einladung für die Weiberfastnachts-Sitzung des Hessischen Fernsehens am Sonntag, 19. Februar in der Kulturhalle Rödermark.

Donnerstag, 23. Februar: Ausstrahlung der Sendung ab 20.15 Uhr.

„Der Hessische Rundfunk müsste also verrückt sein, wenn er die Gruppe Golden Girls nicht in sein Programm für die Fastnacht 2017 aufnehmen würde.“, schrieb die SHB-Redaktion im Juni diesen Jahres in einem Vorbericht, der auch online auf der Seite www.seligenstaedter-heimatblatt.de veröffentlicht war..

Die „Golden Girls“ rocken also nun erst die Hainstädter Fastnacht am zweiten Februar-Wochenende in der Sporthalle, dann den Sendesaal des Hessischen Rundfunks.

Getreu dem Motto „Uns kommt nur Gutes ins Sendeprogramm“ lud der Hessische Rundfunk die Golden Girls, Tanzgruppe der St. Wendelinus Pfarrei Hainstadt, Anfang Dezember zu einem Casting nach Mühlheim ein.

Dort wurde eine Auswahl der besten Fastnachtsauftritte getroffen und laut Eva Lieblein (Initiatorin der Bewerbung an den Hessischen Rundfunk) ist man ja schon geehrt, überhaupt dabei sein zu dürfen. Überzeugt hat die Arbeitsgruppe des Hessischen Rundfunks die Bewerbung von den Golden Girls, die selbstbewusst darstellen: „Wir machen den ganzen Ort verrückt und scheckig! Wir sind anders als die Andern und bieten ein Kontrastprogramm! Wir sind der Meinung, dass die Alten auch mal ins Fernsehen müssen!“

Gleich mit der Bewerbung übersandte man das dazugehörige Video des Auftrittes der rüstigen, aber nicht minder feierfreudigen Tanzgruppe. Dieses Video zeigte einmal mehr, warum die Tanzgruppe Golden Girls nicht aus der Hainburger Fassenacht herauszudenken sind. Innerhalb eines Auftrittes zogen sich die Damen fünfmal um, ohne dass das Publikum bemerkte, wie solch ein schnelles Umkleiden vor sich ging. Eine Aktion, die so manchen Zuschauer allein bei dem Gedanken ins Schwitzen brachte. Die Golden Girls werden bei ihren Vorbereitungen von Claudia Troha unterstützt und durch ein strammes Training geführt, wobei auch Claudia Troha natürlich die Gruppe tanzend begleitet. Daher darf es auch nicht verwundern, dass die Golden Girls sich auch nach einem achtminütigen Auftritt noch lächelnd verbeugen können.

Weitere Artikelbilder

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

VERLOSUNG: Karten für "Die Schöne und das …
1 Woche 9 Stunden
VERLOSUNG: Karten für "Die Schöne und das …
1 Woche 3 Tage
VERLOSUNG: Karten fürs Deutschland Military Tattoo
2 Wochen 1 Tag