Wahlen und Ehrungen Großer Teamgeist bei Freiwilliger Feuerwehr Klein-Welzheim

Vorstand und Geehrte während der Mitglieder- und Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Klein-Welzheim. Foto: p

Klein-Welzheim (red) - Im Bürgerhaus Klein-Welzheim fand die gemeinsame Mitglieder- und Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Klein-Welzheim statt. Da im vergangenen Jahr durch eine Satzungsänderung die Ämter des Wehrführers und des Vorsitzenden des Feuerwehrvereins auf zwei Personen aufgeteilt wurden, eröffnete erstmals der 2. Vorsitzende Harald Gerbig die Versammlung. 

Nach der Begrüßung berichtete der Wehrführer Christian Hesse von den Geschehnissen rund um den Feuerwehrdienst im vergangenen Jahr. Unter anderem gab er einen Einblick in die 49 Einsätze, zahlreiche Übungen und Ausbildungen sowie sonstige Aktivitäten der Feuerwehr Klein-Welzheim im Jahr 2018. Dabei lobte er insbesondere die Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Seligenstadt und Froschhausen, welche auch im vergangenen Jahr ständig zunahm. Weiterhin berichtete er von der Übergabe des neuen Einsatzfahrzeugs, dem Gerätewagen-Logistik, welcher seit nun circa einem Jahr im Seligenstädter Ortsteil stationiert ist und erklärte die Vorteile gegenüber des nach 27 Jahren ausgemusterten alten Fahrzeugs. Außerdem kündigte er an, dass bereits für weitere Feuerwehrfahrzeuge in Klein-Welzheim eine Neubeschaffung geplant ist.

Aus dem Bereich der Jugendfeuerwehr berichtete der Jugendwart Sebastian Kaiser den Anwesenden. Die Jugendlichen im Alter ab 10 Jahren trafen sich außerhalb der Ferienzeiten jeden Mittwoch ab 17.30 Uhr am Feuerwehrhaus, um gemeinsam zu üben und Feuerwehrthemen zu erarbeiten. Aber natürlich standen auch wieder Themen abseits der Feuerwehr auf dem Programm. So gab es im Sommer einen Ausflug in den Moviepark in Bottrop, bei dem die Jugendlichen sehr viel Spaß hatten. Seit Jahren ist die Jugendfeuerwehr ein etabliertes Instrument, um junge Nachwuchskräfte für die Feuerwehr zu gewinnen. Neben dem Feuerwehrgedanken stehen der Teamgeist und die Freundschaft im Vordergrund. Aktuell ist die Jugendfeuerwehr mit der Planung des diesjährigen Kreisjugendfeuerwehrtages in Seligenstadt beschäftigt. Dabei handelt es sich um ein Zeltlager, bei dem sich über 25 Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis treffen, um gemeinsam ein Wochenende zu verbringen.

Anschließend übernahm der 2. Vorsitzende Harald Gerbig, um die Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres aufzuzeigen. Allem voran berichtete er vom jährlichen Wiesegiggelfest, bei dem im vergangenen Jahr sogar die Kameraden von der Partnerfeuerwehr aus dem bayrischen Titting mitfeierten. Dabei dankte er insbesondere allen Vereinsmitgliedern, die die Feuerwehr bei Veranstaltungen und Festen tatkräftig unterstützt haben.

Außerdem berichtete Gerbig von der Wiederaufnahme der Kinderfeuerwehr. Diese musste aufgrund von sinkenden Mitgliederzahlen für einige Zeit pausiert werden. Nun haben sich wieder genug Nachwuchsfeuerwehrleute im Alter zwischen 6 und 10 Jahren gefunden und die Kinderfeuerwehr trifft sich wieder alle zwei Wochen im Feuerwehrhaus in Klein-Welzheim, um gemeinsam Spaß zu haben und dabei dennoch etwas über die Feuerwehr lernen zu können.

Im Anschluss erfolgten die Neuwahlen des Feuerwehrausschusses. Dabei wählten die Feuerwehrleute Björn Zimmermann als stellvertretenden Wehrführer und Niklas Kuhn als Schriftführer. Auch die passiven Vereinsmitglieder durften wählen und entschieden sich für Andreas Kolleczek als Schriftführer des Feuerwehrvereins und somit in den geschäftsführenden Vorstand.

Besonders umfangreich fielen dieses Jahr die Ehrungen aus. Dabei wurden insgesamt 37 Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Neben 20 Ehrungen für 25 Jahre konnten weitere 12 Mitglieder für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft geehrt werden. Für 50 Jahre wurden Gerd Kokerbeck, Otto Horch, Hans Grimm und Karl Seebacher geehrt. Eine ganz besondere Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft im Verein der Feuerwehr Klein-Welzheim wurde Josef Hesse verliehen.

Abschließend lobte auch der Stadtbrandinspektor Alexander Zöller die immer weiter wachsende Zusammenarbeit zwischen den Stadtteilen und bedankte sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Außerdem bedankte er sich auch bei unserem Bürgermeister und dem Magistrat für die gute Unterstützung. Unser erster Stadtrat Michael Gerheim bedankte sich in seinen Grußworten bei den Feuerwehrleuten für die geleistete Arbeit und wünscht sich auch für die Zukunft eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadt Seligenstadt.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
18 Wochen 6 Tage
Popcorn und Geburtstag
19 Wochen 2 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
20 Wochen 3 Tage