Urkunden und Pins für Feuerwehr-Kinder

Kindertatze für den Nachwuchs

Über die Verleihung der Kindertatze freuten sich nun über 26 Kinder im Alter zwischen sechs und neun Jahren der Feuerwehren aus Klein-Krotzenburg und Klein-Auheim. Foto: Verein/privat

Ostkreis (zfk) – Über die Verleihung der Kindertatze freuten sich nun über 26 Kinder im Alter zwischen sechs und neun Jahren der Feuerwehren aus Klein-Krotzenburg und Klein-Auheim. Bei der Kindertatze handelt es sich um ein Feuerwehrabzeichen des Landesfeuerwehrverbands Hessen. Für die Erlangung dieser Auszeichnung müssen die Kids verschiedene Aufgaben meistern und ihr erlerntes Wissen aus den Übungsstunden unter Beweis stellen. Eine Teamaufgabe, bei der die Kinder auf Getränkekisten stehen und dabei in einer Reihe Wassereimer transportieren mussten, bildete den Auftakt. Im Anschluss daran gab es Stationsaufgaben. Die Kids zeigten, ob sie alleine ihre Schuhe zubinden können, was eine wichtige Grundvoraussetzung für die Leiterinnen der Kinderfeuerwehren darstellt, um die Kinder in die Jugendfeuerwehr übergeben zu können. Zudem wurden die zwei Grundknoten der Feuerwehr, der Mastwurf sowie der doppelte Ankerstich, abgefragt. Mit dem Kinderlöschfahrzeug aus Hainstadt reiste Andreas Hammann an, welcher die Gerätekunde übernahm. Einen elementaren Bestandteil der Ausbildung in der Kinderfeuerwehr stellt außerdem das Thema Brandschutzerziehung dar, das Karlheinz Ladwig mit den Kindern besprach. Zudem fragte Dennis Böhme die fünf W-Fragen und den vielgeübten Notruf ab. Zu Gast waren Claus Kaminsky, Oberbürgermeister der Stadt Hanau, erster Beigeordneter der Gemeinde Hainburg, Christian Spahn, sowie Markus Dose vom Brandschutzamt in Hanau. Im Beisein ihrer Eltern nahmen die Kids dann voller Stolz ihre Urkunden und Pins entgegen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Yvonne II. regiert bald in Sachsenhausen
3 Tage 6 Stunden
Barrierefreiheit für alle Bürger
4 Wochen 16 Stunden
Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
5 Wochen 2 Tage