Jahresversammlung des Freundeskreises St. Gabriel Klaus Deller neuer Vorsitzender

Bildunterschrift von links - Steffen Berger, Christoph Albrecht, Dieter Bockholt, Lothar Bergmann, Roswitha Vossmann, Thomas Gabriel, Klaus Deller, Peter Eckrich, Harald Schicke, Sigrid Vollert, Annette Laber, Alois Blumör, Anna Zorn, Klaus Klug. Auf dem Bild fehlt: Petra Klassert Foto: Weickenmeier/privat

Hainburg - Die Mitglieder des Freundeskreises für Kapelle und Haus St. Gabriel e. V. Hainburg wählten bei ihrer Jahresversammlung einen neuen Vorstand. Neuer  Vorsitzender ist Dr. Klaus Deller, sein Stellvertreter Harald Schicke. Schriftführerin ist Petra Klassert und neue Schatzmeisterin Anna Zorn.

Nach einem Gottesdienst in der Kapelle St. Gabriel, der von Schülerinnen und Schülern der Violin- und Klavierklasse des Musikzentrums St. Gabriel mitgestaltet wurde, begann die diesjährige Mitgliederversammlung des Freundeskreises für Kapelle und Haus St. Gabriel.

Der Vorsitzende Klaus Klug, der Geschäftsführenden Heimleiters des Theresien Kinder und Jugendhilfezentrums (TKJHZ) Peter Eckrich, der Verantwortliche für das Musikzentrum St. Gabriel Thomas Gabriel und der Rektor der Kapelle Dekan Dieter Bockholt berichteten über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Die beiden Kassenprüfer bescheinigten eine  ordnungsgemäße und solide Verwaltung der Finanzen. Der bisherige Vorstand wurde einstimmig entlastet. Danach stand die Neuwahl des Vorstands auf der Tagesordnung.

Bürgermeister Alexander Böhn übernahm die Funktion des Wahlleiters. Da Klaus Klug, Pater Hadrian, Susanne Heck, Martina Krause sowie Ulla Ohlig und Christa Schmidt nicht mehr kandidierten, gab es Veränderungen bei den leitenden Funktionen. Das Gremium setzt sich neu wie folgt zusammen: Vorsitzender Dr. Klaus Deller, stellvertretender Vorsitzender Harald Schicke, Schriftführerin Petra Klassert, Schatzmeisterin Anna Zorn. Als Beisitzer/in fungieren Christoph Albrecht, Steffen Berger, Alois Blumör, Annette Laber und Sigrid Vollert. Beisitzer kraft Amtes sind Dekan Dieter Bockholt und der Geschäftsführende Heimleiter des Theresien Kinder und Jugendhilfezentrums Peter Eckrich.

Der neue erste Vorsitzende Dr. Klaus Deller bedankte sich im Namen des gesamten Vorstandes für das Vertrauen der Mitglieder und würdigte das starke Engagement des bisherigen Vorstandes, insbesondere von Klaus Klug. Er schlug vor, ihn zum Ehrenvorsitzenden des Freundeskreises zu benennen, was vom neuen Vorstand einstimmig angenommen wurde. Danach gab er einen Ausblick auf geplante Aktivitäten in den kommenden Jahren: „Kapelle und Haus St. Gabriel basiert  heute  auf drei Grundpfeilern: Es ist Geistliches Zentrum und somit ein Ort der Spiritualität. Es ist   Musikzentrum und damit ein Ort der Kunst und Kultur.

Es ist  Kinder-und Jugendhilfe Zentrum und damit ein sozialer Ort, der Lebenshilfe gibt. Dementsprechend richten sich die Aktivitäten des Freundeskreises auf Erhalt und  Ausbau dieser Schwerpunkte und Nutzung der sich aus dieser besonderen Konstellation ergebenden Synergien, sowie der Netzwerkarbeit mit St. Wendelinus und den ortsansässigen Vereinen.

Dazu gehören das Angebot neuer Gottesdienstformate,  neue musikalische Angebote und die Vermittlung von Patenschaften und Stipendien für Kinder und Jugendliche des TKJHZ.  Dabei ist man auf die Unterstützung von Freunden, Spendern und der Mitglieder angewiesen.“ Weiter Informationen unter www.freundeskreis-st-gabriel.de 

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
23 Wochen 1 Tag
Popcorn und Geburtstag
23 Wochen 4 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
24 Wochen 6 Tage