Nachgeholter Rosenmontagszug am 8. Mai

Er wird kleiner und startet etwas später

Seligenstadt (beko/red) – Der Rosenmontagszug findet wie geplant am 8. Mai, allerdings in leicht veränderter Form statt. Bei der von der Stadtverwaltung einberufenen Konferenz der Ordnungs- und Sicherheitskräfte am vergangenen Mittwoch wurden zusammen mit Vertretern des Heimatbundes einige wichtige sicherheitsrelevante Punkte abgesprochen und verabschiedet. Damit der Rosenmontagszug am 8. Mai auch mit weniger Personal (bei Polizei, Rettungsdiensten und Feuerwehr) nachgeholt werden kann und die Zugsicherheit trotzdem gewährleistet bleibt, wird zum einen der Zugweg verkürzt. Vom Startpunkt evangelische Kirche führt der Zug vorbei am Marktplatz, die Frankfurter Straße durchgehend bis zur Eisenbahnstraße und nimmt von da an seinen üblichen Verlauf durch die Bahnhofstraße zum Marktplatz. Zum andern verkleinert sich das Feld der Rosenmontagszug-Teilnehmer um ein paar Startnummern, was allerdings weitestgehend durch Abwesenheit der sonst teilnehmenden auswärtigen Zugnummern aus der Umgebung Seligenstadts erreicht wird. Als weitere Maßnahme wird der Start des Rosenmontagszuges auf 14.31 Uhr nach hinten verlegt, auch um den Geschäftsbetrieb zum Muttertag nicht zu stören. Die Wagenbauer und Fußgruppen, alle Zugteilnehmer und natürlich das Seligenstädter Prinzenpaar, freuen sich sehr darauf, doch noch präsentieren zu dürfen, was für Rosenmontag schon geplant war.

Genauere Informationen über den Umzug, den Zugweg und zur Zugsicherheit werden wie gewohnt rechtzeitig und ausführlich im Heimatblatt veröffentlicht.
Foto: mini (b)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Am Erlenbruch sollen 48 Bäume fallen
4 Wochen 5 Tage
Am Erlenbruch sollen 48 Bäume fallen
4 Wochen 5 Tage
Weihnachtsmarkt des Vereinsrings Oberrad gut …
4 Wochen 5 Tage