Am 29. Juli in Hainburg und 30. Juli in Seligenstadt

Kreis OF: Industriekultur erlebbar machen

Freunde des Gerstensafts können sich am Montag, 30. Juli, zwischen 17 und 19 Uhr auf eine spannende Führung durch die Seligenstädter Privatbrauerei „Glaabsbräu“ freuen. Foto: zar

Ostkreis (red) – Der Kreis Offenbach ist mit zahlreichen Veranstaltungen in acht Kommunen bei den „Tagen der Industriekultur Rhein-Main 2018“ vertreten und macht so Industriekultur in der Region erlebbar.

In der Gemeinde Hainburg etwa führt der Heimat- und Geschichtsverein am Sonntag, 29. Juli, von 14 bis 17 Uhr Geräte vor, die einst in der Lederwarenindustrie sowie bei der Diamantschleiferei verwendet wurden. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter www.hgv-hainburg.de oder telefonisch unter der Nummer 06182 29663.

Freunde des Gerstensafts können sich zudem am Montag, 30. Juli, zwischen 17 und 19 Uhr auf eine spannende Führung durch die Seligenstädter Privatbrauerei „Glaabsbräu“ freuen. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 069 25771740 beziehungsweise auf der Homepage www.glaabsbraeu.de.

Das Programm für die „Tage der Industriekultur“ ist im Bürgerbüro des Kreishauses, in den Rathäusern der teilnehmenden Kommunen sowie in der Geschäftsstelle der „KulturRegion FrankfurtRheinMain“ erhältlich. Weitere Infos sowie eine Online-Version des Veranstaltungsprogramms unter www.krfrm.de. Rund 1 000 Gebäude und Orte sind Teil der „Route der Industriekultur Rhein-Main“.

Die Fabrikhallen, Manufakturen, Ziegelwerke, Wassertürme oder alten Bahnhofsgebäude haben eine bewegte Geschichte und sind über eine spezielle Route miteinander verbunden.

Zudem öffnen Museen, alte Fabrikgelände oder Industriedenkmäler.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Enkheim: Wenn aus den Kleinen Schulkinder werden
3 Tage 7 Stunden
Reduzierung des Nitrats im Wasser dringend nötig
3 Tage 10 Stunden
Karatekas freuen sich über neue Gürtelfarbe
3 Tage 15 Stunden