Jahresversammlung der Mitglieder mit Beirats-Wahlen Neue Berater und Ideengeber fürs Kunstforum Seligenstadt

Die neuen Beiratsmitglieder und die Vorstandsmitglieder präsentieren sich dem Fotografen: Dr. Ariane Grigoteit-Heberer, Sabine Riess (Vorstandsvorsitzende Kunstforum), Michael Quast, Gerda Heberer (Vorstandsvorsitzende), Anne Pötzelberger, Dagmar Nonn-Adams und Doris Heintschel (Vorstandsvorsitzende). Thomas Gabriel und Benjamin Halberstadt ließen sich entschuldigen. Foto: p

Seligenstadt (red) - Mit neuen klangvollen Namen in seinem Beirat kann das Kunstforum Seligenstadt seit seiner Mitgliederjahresversammlung am 28. März aufwarten. Die Mitglieder des Beirates haben kein Vereinsamt in dem Sinne, sondern sollen eine Art „philosophisch-kreativen Überbau“ bilden, wie es Vorstandsvorsitzende Gerda Heberer augenzwinkernd formulierte. 

Sie haben beratende Funktion und sind als Ideengeber willkommen. Neben Ex-Bürgermeisterin Dagmar Nonn-Adams wurden neu in den Beirat gewählt: Anne Pötzelberger, Dr. Ariane Grigoteit-Heberer, Thomas Gabriel, Michael Quast und Benjamin Halberstadt.

Dagmar Nonn-Adams kennt in Seligenstadt jeder; Anne Pötzelberger ist vor kurzem von ihrem Amt als Sprecherin der Galeriegruppe des Kunstforums zurückgetreten und verfügt über viele Jahre gesammelte Erfahrungen in der Ausstellungsorganisation. Ebenfalls in unserer Region allseits bestens bekannt sind Thomas Gabriel und Michael Quast, der Schauspieler, Kabarettist, Regisseur, Produzent und Mitbegründer der Fliegenden Volksbühne Frankfurt. Benjamin Halberstadt, Ingenieur für Veranstaltungstechnik, ist Betriebsleiter der Bürgerhäuser Dreieich und städtischer Kulturpreisträger.  

Per Wahl in seinem Amt bestätigt wurde Schatzmeister Hans-Peter Allmann; bei den Beisitzern rückte Renate Diesel für Hubert Große-Venhaus und Dr. Udo Wahl für Doris Heintschel nach. Eleonore Zeschik wurde zur Nachfolgerin von Rechnungsprüfer Norbert Witte gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Die drei Vorstandsvorsitzenden sowie die Sprecher der Galerie Kunstforum, des Theaterensembles sowie der Kleinkunstgruppe gaben einen Rückblick auf das vergangene Jahr und wiesen auf neue Höhepunkte im Programm des Kunstforums hin. Dazu zählen zum Beispiel die Kunstreise zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte Ende Juni sowie das Fest „Italienische Sommernacht“ – Pop trifft Klassik - im Klostergelände St. Gabriel in Hainburg/Hainstadt im August 2019. Das Theaterensemble hat sich für den Herbst „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt vorgenommen und auch die Musikfreunde werden im zweiten Halbjahr 2019 voll auf ihre Kosten kommen. Für 2020 sind bereits fünf Veranstaltungen fest geplant, so wieder die Großveranstaltung „Sound of Seligenstadt“. Angekündigt wurde ferner die Neugestaltung der Homepage sowie die weitere Pflanzung von Bäumen im Rahmen der Aktion „StadtVerwaldung“.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
6 Wochen 4 Tage
Popcorn und Geburtstag
7 Wochen 18 Stunden
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
8 Wochen 2 Tage