Finanzielles Risiko wäre zu groß Rosenmontagszug in Seligenstadt wird nicht nachgeholt

Die Gruppe "Klein-Auheimer Mädchen" wären erstmals beim Rosenmontagszug dabei gewesen. Der wurde wegen des Sturmtiefs "Bennet" abgesagt. Nun steht auch fest: Es gibt keinen Nachholtermin! Foto: zmb

Seligenstadt (beko) - Der ausgefallene Rosenmontagszug in Seligenstadt wird nicht nachgeholt. Das beschlossen am späten gestrigen Abend die Verantwortlichen des Heimatbund-Vorstandes mit deutlicher Mehrheit.

Der Zug musste am Montag wegen des Sturmtiefs „Bennet“ aus Sicherheitsgründen kurzfristig in den Mittagsstunden abgesagt werden. Ein Nachholzug sei ein zu großes finanzielles Risiko, sagte Pressesprecher Michael Eiles gegenüber dieser Zeitung. Nun bereiten sich die Seligenstädter auf den Kaufmannszug und das Geleitsfest vor.

Gründe für die Absage und ausführlicher Bericht dazu im Seligenstädter Heimatblatt vom 13. März.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
10 Wochen 5 Tage
Popcorn und Geburtstag
11 Wochen 1 Tag
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
12 Wochen 2 Tage