Arbeiter bei Wartungsarbeiten an einem Aufzug schwer verletzt Schrecksekunden in der Seligenstädter Altstadt

Schnell vor Ort war der Notarzt-Wagen gestern. Foto: beko

Seligenstadt (beko) – Es waren kurze Schrecksekunden am Dienstag in den Mittagsstunden in der Seligenstädter Altstadt an der Aschaffenburger Straße. Drei Feuerwehr-Fahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn, ein Rettungswagen, das Notarzt-Fahrzeug und ein Polizeiwagen im Einsatz und die Menschen am Straßenrand rätseln, was wohl passiert ist.

Ein Arbeitsunfall sei Grund des schnellen Einsatzes der Hilfskräfte gewesen. Bei Wartungsarbeiten an einem Aufzug in einem Kaufhaus war ein Arbeiter schwer verletzt worden.

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, war der Mann mit drei Kollegen an dem Lift zugange. Sie hantierten an einem offensichtlich unter Spannung stehenden und mit einem Gewicht behängten Seilzug, als der sich aus ungeklärter Weise löste, vier Meter in die Tiefe stürzte und einen der Arbeiter am Kopf und vor allem im Gesicht traf.

Das Opfer, etwa Mitte 20, sollte mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden, letztlich wurde er aber mit einem Krankenwagen abtransportiert.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
23 Wochen 5 Tage
Popcorn und Geburtstag
24 Wochen 1 Tag
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
25 Wochen 3 Tage