Ehrenamtliche Mitglieder verabschiedet Seligenstädter Seniorenbeirat kam zum letzten Mal zusammen

Seligenstadts Bürgermeister Daniell Bastian verabschiedete Mitglieder des bisherigen Seniorenbeirats. Foto: p

Seligenstadt (red) – In diesem Jahr endete die vierjährige Amtszeit des Seligenstädter Seniorenbeirats – eine Neubildung steht an. Ziel des Gremiums ist es erklärtermaßen, älteren Menschen zu ermöglichen, an der Gestaltung ihres Lebensumfelds mitzuwirken und ihre Interessen zu vertreten. Der Seniorenbeirat soll sie dabei unterstützen, verstärkt am Gemeindeleben teilzunehmen und es aktiv mitzugestalten.

Der Seniorenbeirat, so lobt Seligenstadts Bürgermeister Daniell Bastian, habe sich seit seiner Gründung im Jahr 1993 als „fester Bestandteil in Seligenstadt integriert, mit dem Ziel, die Belange der älteren Seligenstädter Bürger in den städtischen Gremien zu vertreten“. Dieser Tage kam der Seniorenbeirat in seiner jetzigen Zusammensetzung zur letzten Sitzung ins Klostercafé.

Daniell Bastian würdigte die Arbeit der scheidenden Seniorenbeiratsmitglieder Grete Rummel (Altenclub), Horstwerner Back (Sportfreunde Seligenstadt), Hermann Fecher (Sportvereinigung Seligenstadt) und Eckhard Musch (Katholische Kirchengemeinde St. Marcellinus und Petrus) und dankte mit einem Geschenk für ihr Engagement. Grete Rummel war seit Gründung des Seniorenbeirats am 20. Januar 1993 Mitglied in diesem Gremium, Horstwerner Back und Eckhard Musch seit Oktober 2011 und Hermann Fecher seit November 2015.

Der neue Seligenstädter Seniorenbeirat trat bereits am 26. März erstmals zusammen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
6 Wochen 4 Tage
Popcorn und Geburtstag
7 Wochen 18 Stunden
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
8 Wochen 2 Tage