ADFC-Aktion mit der Polizei am Main in Seligenstadt

Sicher sein mit Fahrradcodierung

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) codierte ehrenamtlich in Seligenstadt am Main. Mit Hilfe eines speziellen Gerätes wird die Codierung an einer gut sichtbaren Stelle auf den Rahmen des Fahrrads graviert. Foto: zar

Seligenstadt (zar) – Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) codierte ehrenamtlich in Seligenstadt am Main Fahrräder, um mehr Sicherheit zu gewährleisten. Den Code erstellte der ADFC individuell. Er ging nach der Region, der Adresse und den Initialen des Fahrradbesitzers.

Nachdem der Code erstellt war, wurde er mit Hilfe eines speziellen Gerätes an einer gut sichtbaren Stelle auf den Rahmen des Fahrrads graviert.

Eingestuft in vier Preiskategorien konnte man den Code des eigenen Rades nach Aufwand in zehn bis 15 Minuten ab zehn Euro erhalten.

Anschießend wird der Code polizeilich registriert. Das Fahrrad kann im Falle eines Diebstahles überall anhand der Gravierung dem Fahrradbesitzer zugeordnet werden. Die Polizei informierte an einem Infostand für Pedelecs und E-Bikes über die Gefahren und die Sicherheit des Rades.

Einige Fotos zur Fahrradcodierung in Seligenstadt in unserer Bildergalerie.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Barrierefreiheit für alle Bürger
3 Wochen 3 Tage
Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
4 Wochen 4 Tage
Theaterstück im Jugendhaus Heideplatz
5 Wochen 4 Tage