Vertreter der Hilfsdienste rund um den Rosenmontagszug Stefan Wenzel und Thorsten Ott sind Ordensträger

In der ZAB: Die Test-Patientin im Schockraum 1 hatte noch gut lachen. Klar, wenn man vom ehemaligen Prinzen von Fulda, Claus Haase (links) die nötigen Hinweise erhält. Foto: mini

Seligenstadt (beko) – Ordensträger als Vertreter der Hilfsdienste rund um den Rosenmontagszug ist diesmal Dr. Stefan Wenzel, verheiratet, fünf Kinder, hauptberuflich Leitender Oberarzt in der Notfall-Klinik in Offenbach, ehrenamtlich Notarzt des DRK und leitender Notarzt im Landkreis Offenbach und im Main-Kinzig-Kreis. Seit nun 2 x 11 Jahren ist er als Notarzt beim Rosenmontagszug für die Gesundheit der Narren eine tragende Säule im Sicherheitssystem des Heimatbundes.

Ebenso Ordensträger ist Hauptbrandmeister Thorsten Ott, verheiratet, zwei Kinder, ist stellvertretender Stadtbrandinspektor und leitet seit elf Jahren als Technischer Einsatzleiter alle Sicherheitsabläufe rund um den Rosenmontagszug von Feuerwehr, Sanitätsdienst und Zugleitung. Er ist Kopf der sogenannten „Gemeinsamen Befehlsstelle“ und Koordinator zwischen Verwaltung, Hilfsdienste und Veranstalter. Wie viele Helfer im Einsatz waren und ein Resümee gibt es im nächsten Heimatblatt.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Männer gesucht für neuen gemischten Chor
2 Wochen 4 Tage
Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
10 Wochen 3 Tage
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
10 Wochen 5 Tage