„Bullriding und Bungee“ der Freien Turnerschaft „Superman“ gewann Turnier

Die Stoffkokosnüsse und -bananen müssen an die „Klettpalme“- ganz schön schwer, wenn man von einem Bungee-Seil zurückgezogen wird, nicht wahr? Auch die größeren Besucher, wie beispielsweise Lena, kamen bei der Veranstaltung der Freien Turnerschaft sichtlich auf ihre Kosten. Foto: zew

Hainburg (zew) – Auf dem Vereinsgelände am Katzenfeld der Freien Turnerschaft Hainburg fand am Sonntag eine Veranstaltung der besonderen Art statt: Erstmalig konnten die Besucher beim „Bullriding und Bungee“ ihr Können unter Beweis stellen und darin konkurrieren, wer sich am längsten auf einem motorbetriebenen Bullen aufrecht halten kann, ohne hinabgeschleudert zu werden.

Gegen Kosten konnte sich jedermann einmal auf dem Elektro-Bullen vergnügen, vereinsintern organisierte die Freie Turnerschaft Hainburg jedoch auch einen Mannschaftswettkampf, aus dem das selbsternannte Team „Superman“ mit der längsten gemessenen Zeit als Sieger hervorging.

Mit einem ausgewählten Aufgebot an Essen und Getränken ermöglichte die Freie Turnerschaft Hainburg demnach mit „Bullriding und Bungee“ am Sonntag bei warmen spätsommerlichen Temperaturen ein schönes Zusammensitzen und Spiel und Spaß für die ganze Familie.

Fotos vom Bullriding in unserer Bildergalerie.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Statt im Wald spielen Kinder auf Puiseauxplatz
3 Wochen 3 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
10 Wochen 17 Stunden
Wenn grüne und gelbe Männchen durchs …
11 Wochen 3 Tage