Halle wie neu, Tennislage wieder top Turnerschaft steckt viel Arbeit in die Renovierung

Das Geld ist da: Peter Dinkel, Thomas Petzold und Marcel Subtil (von links). Foto: p

Klein-Krotzenburg (red) – Die Turnerschaft 1882 Klein-Krotzenburg hat in den vergangenen Monaten intensive Renovierungsarbeiten in der Turnhalle in der Jahnstraße und an der Tennisanlage am Königsee vorgenommen.

An der Turnhalle wurde zum einen die alte Eingangstür ausgetauscht und durch eine neue, den aktuellsten Fluchtweg- und Brandschutzbestimmungen entsprechende Tür, ersetzt.

Zum anderen wurde die Turnhallenempore komplett umgebaut und energetisch saniert. Der Bodenbelag wurde abgeschliffen, neu lackiert und strahlt wie neu verlegt. Zudem wurde ein 38 Quadratmeter großer Schulungs- und Besprechungsraum errichtet. Rigipswände unterteilen die Empore in eine Sportgerätelagefläche und den Schulungsraum. Dieser Raum ist bereits mit Tischen und Stühlen ausgestattet und erhält in Kürze weitere Büromöbel, sodass hier Trainerbesprechungen oder Fortbildungskurse angeboten werden können. Mittelfristig soll hier zudem eine kleine Geschäftsstelle eingerichtet werden. Es gibt auch Überlegungen einen FSJ’ler zu beschäftigen, welcher hier seine zentrale Anlaufstelle haben könnte.

Neben der Turnhalle wurde aber auch kräftig auf der Tennisanlage am Königsee renoviert und energetisch saniert.

Für beide Maßnahmen wurden Förderanträge gestellt. Am vergangenen Donnerstag konnte der Förderbescheid des Landessportbundes in der Geschäftsstelle des Sportkreis Offenbach abgeholt werden.

Thomas Petzold (TKK-Vorsitzender) erhielt aus den Händen von Peter Dinkel (Vorsitzender des Sportkreises Offenbach) und Marcel Subtil (Leiter Referat Ehrenamt, Sport und Kultur im Kreis Offenbach) den Förderbescheid.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
4 Tage 7 Stunden
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
6 Tage 6 Stunden
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
1 Woche 5 Tage