Verwaltungsstellen in den Stadtteilen Nun verlässliche Öffnungszeiten

Betreut nun die Filialen: Michaela Dingler-Kovacic. Foto: p

Seligenstadt (red) – Auf verlässliche Öffnungszeiten der Verwaltungsstellen können sich Bürger aus Klein-Welzheim und Froschhausen ab Mittwoch, 11. März, wieder einstellen. Das kündigt Seligenstadts Bürgermeister Daniell Bastian an. In der Vergangenheit seien die Außenstellen mangels Personal zu oft geschlossen gewesen.

Das soll besser werden. Künftig betreut Michaela Dingler-Kovacic die Filialen. Allerdings verkürzen sich die Öffnungszeiten auf zwei Stunden. In Froschhausen ist mittwochs von 10 bis 12 Uhr (vorher 9 bis 12 Uhr) im Alten Rathaus geöffnet; in Klein-Welzheim können Anliegen mittwochs von 13 bis 15 Uhr (vorher 14 bis 17 Uhr) an der Schillerstraße 4 erledigt werden. Der Rathauschef weist darauf hin, dass die Stellen nicht barrierefrei sind. Bei Michaela Dingler-Kovacic erhalten Stadtteilbewohner gelbe Säcke, Steuerformulare, Hundekotbeutel und städtische Publikationen.

Ferner können sie Post fürs Rathaus wie etwa Briefwahlumschläge abgeben. Sperrmüllanträge, Anmeldungen zu städtischen Ferienspielen und Rückschreiben zu Alters- und Ehejubiläen nimmt sie entgegen und leitet sie weiter.

Schließlich erfahren Bürger bei ihr, wer in der Verwaltung wofür zuständig ist und wie die Verantwortlichen zu erreichen sind.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
15 Wochen 2 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
15 Wochen 2 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
23 Wochen 3 Tage