Jahresversammlung bei der TuS Klein-Welzheim Im Wandel, aber keineswegs am Tiefpunkt

Vorsitzender Markus Kuhn begrüßte die Anwesenden der gut besuchten Jahreshauptversammlung der TuS Klein-Welzheim am 28.06. im Bürgerhaus, insbesondere den Ehrenvorsitzenden Walter Hartig , die Ehrenmitglieder Waltraud Seebacher und Reinhold Emge, sowie die ehemaligen Vorsitzenden Heinrich Kuhn, Theo Grimm, Elmar Kuhn, Karli Hartmann und Michael Rickert, ebenfalls Vorsitzender des Vereinsrings KleinWelzheim, ehrenamtlicher Stadtrat  und Kreistagsabgeordneter.

Nachfolgend der Bericht des Vereins von Schriftführerin Gisela Kuhn.

Markus Kuhn zeigte sich insbesondere darüber erfreut, dass sich Frank von der Weges Konzept so gut bewährte, dass entgegen aller Erwartungen, die 1. Mannschaft die A-Klasse halten konnte. Er wies darauf hin, dass die TuS entgegen der Überschrift eines kürzlich erschienenen Presseartikels in allen 6 Abteilungen stabil und solide aufgestellt ist und erhielt dafür den spontanen Beifall der Versammlung. Die neuen Visitenkarten des Vereins sind die stets auf dem neuesten Stand befindliche Homepage und der Facebook-Auftritt der TuS.  Markus Kuhn bedankte sich bei 1. Vorsitzenden Florian Bachmann und seinem Team für die erfolgreiche Ausrichtung der Welzemer Kerb, in diesem Jahr wird der Auftritt der Band „Helium 6“ am Samstagabend das Highlight sein. Sein Dank galt den vielen ehrenamtlichen Helfern, exemplarisch Herbert Seipel, verdientes Mitglied seit 70 Jahre, für den Blumenschmuck der Terrasse, sowie den Gremien und hilfreichen Mitarbeitern der Stadt Seligenstadt.   
Frank von der Wege, 1. Vorsitzender und Leiter der Fußball Senioren zeigte sich begeistert vom Teamgeist und dem Engagement seiner Spieler. Selbst nach dramatisch verlorenen Heimspielen zeigten sich im nächsten Training alle solidarisch. Er wies noch einmal darauf hin, wie sensationell es ist, dass ein Team, vor 2 Jahren noch CKlassen-Niveau, es geschafft hat, die Relegation zu erreichen! Der herzliche Dank Frank von der Weges galt der Unterstützung durch die Abteilung Alte Herren und insbesondere Thiemo Wille, der sogar als Interims-Trainer zur Verfügung stand. Besonders erfreulich ist, dass mit Predrag Kavgic ein Trainer gefunden werden konnte, der zu großer Hoffnung Anlass gibt und viele neue Spieler aus seiner Zeit als Trainer der A-Jugend des JFV Seligenstadt bereits kennt. Es ist der TuS gelungen, für die neue Saison eine 2. Mannschaft in der D-Klasse zu melden, da 20 neue Spieler die Senioren verstärken werden. Sein Dank galt nicht zuletzt unserem Schiedsrichter Karlheinz Mühlhauser, der sich stark darum bemüht, weitere Schiedsrichter heranzubilden.
Weitere Abteilungen der TuS Klein-Welzheim stellten sich vor: Mutter-Kind-Turnen (hier wird eine Übungsleiterin dringend gesucht), Kinder-Tanz- und Turngruppen, Alte Herren, Ausgleichsport bis hin zur 50 Mitglieder starken Gruppe des Kinder- und Jugendfußballs, die in der Spielgemeinschaft JFV Seligenstadt ausgiebig die Trainings- und Spielmöglichkeiten in Klein-Welzheim nutzen. Die Abteilung Frauengymnastik bedankte sich herzlich über die Unterstützung, die es ermöglichte, 2 neue Übungsleiterinnen zu finden, sodass nach wie vor 6 Übungsstunden wöchentlich stattfinden können. Für jedes Alter wird der passende Kurs angeboten. Der Verein hat aktuell 602 Mitglieder, davon 492 Aktive.
   
Einstimmig beschloss die Versammlung die Erweiterung der Satzung der TuS Klein-Welzheim um den § 23 „Datenschutz/Persönlichkeitsrechte/Informationen für Mitglieder“, der aufgrund der europäischen Datenschutzgrundverordnung zusätzlich aufgenommen werden musste.
Ehrenvorsitzender Walter Hartig und Markus Kuhn bedankten sich bei der aus dem Vorstand ausscheidenden (leider erkrankten) Hiltrud Grimm mit der goldenen Ehrennadel, der höchsten Auszeichnung der TuS KleinWelzheim. Mit Hiltrud Grimm, die das Vereinsheim seit 2009 verantwortete, aber bereits seit dem Jahr 2000 dort im Team mitarbeitete, verliert der Verein eines der erfahrensten Vorstandsmitglieder. Der TuS, wie ihre ganze Familie, seit Jahrzehnten verbunden, hat sie es nicht versäumt, mit Dennis Seipel einen tüchtigen Nachfolger einzuarbeiten, der gemeinsam mit Thiemo Wille zukünftig die Verantwortung für das Vereinsheim übernimmt.
Verena Lukas, ihre Tochter, ebenfalls seit 2009 im Vorstand für den Bereich Mitgliederverwaltung zuständig, wurde von Walter Hartig und Markus Kuhn mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet, verbunden mit der Hoffnung, dass die gute Zusammenarbeit noch viele Jahre anhält.
Anschließend wurden viele weitere verdiente Mitglieder geehrt, die Damen bereits in der Abteilungsversammlung der Frauengymnastik am 21.05.2019. Beispielhaft sei an dieser Stelle genannt: Reinhold Emge; langjähriger 1. Rechner für 75 Jahre Mitgliedschaft. Da noch einige hochkarätige Ehrungen folgten, wurde an diesem Abend auch einmal ein Original-Spielerpass gezeigt oder nachgefragt, ob man denn heute noch wisse, was ein Mittelläufer sei.  
Im Anschluss an die Ehrungen erfolgte die persönliche Mitteilung des Ehrenvorsitzenden Walter Hartig, dass er sich aus dem aktiven Vereinsgeschehen, insbesondere der Vorstandsarbeit, weitgehend zurückziehen und zukünftig nur noch bei Bedarf beratend zur Seite stehen möchte. Der frühere Wegbegleiter als Vorsitzender Michael Rickert hielt eine ergreifende Laudatio. Walter Hartig, seit 1969 Mitglied der TuS Klein-Welzheim, von 1969 bis 1980 in der 1. Mannschaft aktiv, begann seine Tätigkeit im Vorstand bereits 1973 als 1. Schriftführer und ab 1979 als einer der 1. Vorsitzenden. Er schied 1992 als 1. Vorsitzender aus und wurde zu diesem Zeitpunkt der bislang einzige Ehrenvorsitzende der TuS auf Lebenszeit. Er wurde für sein Engagement unter anderem mit der goldenen Nadel der TuS ausgezeichnet, ist Träger des Ehrenbriefes des Landes Hessen und der Ehrenplakette der Stadt Seligenstadt. All diese Auszeichnungen zeigen nur ansatzweise, wieviel Engagement und Liebe zum Fußball, der gesamten TuS und nicht zuletzt zum Stadtteil Klein-Welzheim Walter Hartig fünfzig Jahre seines Lebens erfüllt haben. Eine Institution wird man nicht von selbst, dies will gelebt sein. Die TuS Klein-Welzheim verdankt Walter Hartig unendlich viel und ist froh darüber, dass er dem Verein weiterhin verbunden bleibt. Das ist nicht selbstverständlich!
Mit Waltraud Seebacher, Hiltrud Grimm und last but not least Walter Hartig ziehen sich drei Welzemer Urgesteine aus der aktiven Arbeit zurück und damit ist in weiten Teilen ein Generationenwechsel vollzogen, der gut vorbereitet wurde, damit die dadurch mit Sicherheit entstehende Lücke nicht allzu groß wird. Auch dafür spricht der Vorstand den scheidenden Aktiven seinen herzlichen Dank aus.
Auch die gemeinsam mit Waltraud Seebacher übernommene Aufgabe der Gratulationen bei runden Geburtstagen werden der Ehrenvorsitzende und das Ehrenmitglied nun niederlegen. Bereits im Vorfeld gab es die Empfehlung der Abteilungen Frauengymnastik und Ausgleichsport, die Besuche einzustellen und zukünftig mit einem Kartengruß zu gratulieren. Markus Kuhn informierte, dass der Vorstand diesen Empfehlungen entsprechen wird.
Auf den Vorschlag der Kassenprüfer Frank Müller und Friedrich Mahr hin wurde der 1. Rechner Ruppert Hitzel entlastet. Anschließend wurde Michael Rickert zum Wahlleiter gewählt. Nach der Entlastung des alten Gesamtvorstandes wurde von ihm die Wahl von drei gleichberechtigen 1. Vorsitzenden durchgeführt. Florian Bachmann, Frank von der Wege und Markus Kuhn wurden jeweils einstimmig im Amt bestätigt.  
Markus Kuhn führte die weiteren Wahlvorgänge durch. Die Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in separaten Wahlgängen   gewählt: 1. Rechner Ruppert Hitzel; 1. Schriftführerin Gisela Kuhn; 2. Rechner Stefan Popp und 2. Schriftführer Ali Mediouni. Für das Vereinsheim Dennis Seipel und neu Thiemo Wille. Für die Mitgliederverwaltung bleibt Verena Lukas erhalten und für den Bereich Neue Medien und Datenschutz Jens Winter. Bereits in den Abteilungsversammlungen gewählt wurden Frank von der Wege (Fußball); Thomas
   
Möllinger und Rainer Salomon (Jugendfußball); Myra Schütz (Frauengymnastik); Michaela May (Kindergymnastik); Ali Mediouni (Männer-Ausgleichsport); Thiemo Wille und Andreas Bauer als gleichberechtigte Abteilungsleiter (Fußball Alte Herren). Steven Troeger als bewährter Spielausschussvorsitzender, an seiner Seite Marius Remhof, Timothy Burkard und Andreas Schwanitz.
In den Ältestenrat wurden Walfried Grimm, Karli Hartmann, Dieter Schneider, Claus Horch und Willi Hüfner gewählt, als Revisoren Friedrich Mahr und Dieter Schneider. Fahnenträger sind Claus Horch, Dieter Schneider, Walfried Grimm und Michael Rickert.
Um 23: 15 Uhr schloss Markus Kuhn die dreistündige harmonische Versammlung, die einen langen Blick in eine schöne Vergangenheit, aber auch einen positiven Ausblick in die Zukunft bot. Er lud alle Mitglieder ein, am 22.8. den 1. neu eingeführten Stammtisch im Vereinsheim zu besuchen, der nun alle 6 Wochen stattfinden soll.
Nachfolgend die verdienten Mitglieder, die in diesem Jahr geehrt wurden:
Reinhold Emge (75 Jahre);  
Otto Horch, Heinrich Kuhn, Herbert Seipel, (70 Jahre);  
Elmar Kuhn, Rudolf Kuhn, Herbert Winter (65 Jahre);  
Lorenz Schließmann, Anton Lieb (60 Jahre);  
Jürgen Vogt (50 Jahre);  
Franz Böres, Alberto Frumento, Jürgen Seebacher, Matthias Schließmann, Gerhard Smiatek (40 Jahre);
 Claudia Friedrich, Valeska Kuhn, Silke Peters, Maria Popp, Eva Wille, Andrea Wilz, Marcel Oftring,  
Wolfgang Pösse, Stefan Popp (25 Jahre);

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
2 Wochen 4 Tage
Premiere von „Musik im Park“
3 Wochen 4 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
4 Wochen 2 Tage