Marianne Wycisk und Vincent Knüppe treten erneut für Kultur-Extra Mainhausen auf

„Zeit für Gefühle…“ in der Pfarrkirche St. Kilian

Marianne Wycisk ist ein Garant für hochklassige Gesangsauftritte und auch am Sonntag in Mainflingen wieder dabei, wenn es heißt „Zeit für Gefühle...“. Foto: Veranstalter/privat

Mainflingen (tku/b) – Wenn es am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, um 17 Uhr in der katholischen Pfarrkirche Sankt Kilian in Mainflingen wieder soweit ist, dann wird für die Initiative „Kultur-Extra Mainhausen“ (KEM )eine Monate lange Zeit der Vorausplanung ein Ende finden: Die als strahlende Sopranistin nunmehr schon zum insgesamt fünften Male für „Kultur-Extra-Mainhausen“ auftretende Marianne Wycisk ist ein Garant für hochklassige Gesangsauftritte. Zum dritten Mal bereits wird als ihr musikalischer junger Partner, Vincent Knüppe aus Klein-Welzheim als Lokalmatador am E-Piano und an der Orgel für KEM mit dabei sein. Auch einige Instrumentalstücke werden von dem Virtuosen zu Gehör gebracht. Für eine kompetente Moderation konnte Organisator Wulf Bonin den in der Region diesbezüglich bekannten Jürgen K. Groh gewinnen. Die vielen bisher erfolgreich verlaufenen Veranstaltungen der Initiative sind sicher auch als bedeutender kultureller Beitrag der jüngsten Epoche von Mainhausen zu sehen.

Mit dieser „richtigen“ Besetzung sollte es nicht schwer sein, an einem dritten Adventssonntag das gewählte Motto „Zeit für Gefühle…“ in der Pfarrkirche authentisch zu realisieren und dem Publikum sehr positiv rüber zu bringen. „Ein stimmungsvoller Konzertabend im Advent soll mit verzaubernder Adventsmusik, aber auch wunderschönen anderen gefühlvollen Liedern, die Herzen und Seelen der Gäste erreichen und erwärmen“, betonen die beiden Interpreten übereinstimmend. Dafür haben sie sich mit den Organisatoren eine besondere hochklassige und ins Herz gehende Programmauswahl ausgedacht, mit der sie ihr Publikum überraschen wollen. Ein eingespieltes musikalisches „Dreamteam“ soll und wird als zwei „alte Bekannte und Erfolgsgaranten“ von Kultur-Extra Mainhausen alle Register für einen unvergessenen Vorweihnachtsabend ziehen. „Der Eintritt ist wie immer bei KEM frei, aber wir sind auch in der Kirche - wie in jedem Jahr - auf freiwillige Spenden unserer Besucher zu unserer Unkostendeckung angewiesen“, betont Organisator Wulf Bonin. Dafür werden an den Ausgängen nach der Veranstaltung Körbchen bereitstehen.

In der Pause ist es für die Besucher möglich, die Toilettenanlage im gegenüber liegenden Kilianushaus zu benutzen, worauf der Veranstalter ausdrücklich hinweist. Der schon für die Initiative KEM obligatorische Ausschank von Mineralwasser und Wein wird - ausschließlich in der Pause - für Interessenten ebenso im Foyer des Kilianushauses erfolgen. Neben weiteren Sponsoren gehört auch die katholische Pfarrgemeinde Mainflingen, die Verlagsgruppe der Offenbach-Post, die EVO, die Sparkasse Langen-Seligenstadt und das „Mainhäuser Blättchen“ wieder zu den Unterstützern, ohne die eine Veranstaltung wie diese gar nicht möglich wäre. Stammbesucher, wie auch neue Interessenten, werden wieder sowohl aus dem gesamten Ostkreis Offenbach, als auch darüber hinaus bis aus dem angrenzenden Unterfranken erwartet. Haupt-Organisator Wulf Bonin freut sich auf jeden Einzelnen von ihnen. Näheres über die nunmehr 13 Jahre junge Initiative Kultur-Extra-Mainhausen und deren frühere Veranstaltungen kann über deren Homepage im Internet in Erfahrung gebracht werden unter www.kultur-extra-mainhausen.de

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Yvonne II. regiert bald in Sachsenhausen
3 Tage 4 Stunden
Barrierefreiheit für alle Bürger
4 Wochen 14 Stunden
Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
5 Wochen 2 Tage