E-Ladesäulen freigeschaltet In Zellhausen gibt’s die volle Ladung kostenlos

Bei der Freischaltung von links: Fred Roscher (Abteilungsleiter EVO), Christoph Meier (Vorstandsvorsitzender der EVO), Jörg Nachtigall (Umweltamt Gemeinde Mainhausen) und Bürgermeisterin Ruth Disser. Foto: p

Zellhausen (red) – Dieser Tage wurden die E-Ladesäulen der EVO Offenbach vor dem Rathaus im Ortsteil Zellhausen und auf dem öffentlichen Parkplatz am Bürgerhaus Mainflingen freigeschaltet und die Parkflächen für die Aufladung mit entsprechenden Markierungen gekennzeichnet. Nach Angaben von EVO-Vorstandschef Christoph Meier will sein Unternehmen den Umstieg auf E-Fahrzeuge fördern, indem alle Halter ihre Autos unentgeltlich an den EVO-Stationen aufladen können. Bei einer Leistung von 22 Kilowatt ist eine Aufladung von 80 Prozent innerhalb von drei bis fünf Stunden möglich. „Damit E-Mobilität auch Sinn ergibt, kommt bei uns ausschließlich EVO-Ökostrom zum Einsatz“, führte Meier weiter aus, der selbst ein elektrobetriebenes Dienstfahrzeug fährt.

„Mainhausen und die EVO gehen einen weiteren gemeinsamen Schritt in Richtung Klimaschutz“, urteilt Bürgermeisterin Ruth Disser. Die Gemeinde fährt seit rund zwei Jahren in Kooperation mit der EVO zwei Elektrofahrzeuge auf Leasingbasis. In der Zwischenzeit wurden zudem Ladesäulen für E-Fahrräder am Zellhäuser Königssee und am Campingplatz Mainflingen gebaut.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
18 Wochen 2 Tage
Popcorn und Geburtstag
18 Wochen 5 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
19 Wochen 6 Tage