Prüfungen an der Heinrich-Mann-Schule Abitur läuft wie geplant

Motivierende Abiplakate in der Aula der HMS. Foto: p

Dietzenbach (red) - Es sieht alles so aus wie immer während der Abiturphase. Bunte, aufmunternde Plakate schmücken die Aula der Heinrich-Mann-Schule. Doch da, wo sonst Oberstufenschüler zusammensitzen, herrscht aufgrund der Schulschließungen gespenstische Ruhe.

Trotz der außerordentlichen Situation ist Studienleiter Boris Müller voll des Lobes für seine Abiturientinnen und Abiturienten. Obwohl das Abitur unter besonderen Bedingungen stattfinden müsse, zeigten alle Prüflinge Verständnis für die momentane Situation. Sie wirkten gelassen und diszipliniert, sodass das Abitur planmäßig und routiniert ablaufen könne.

Zur Sicherheit in kleineren Gruppen

Um die nötigen Sicherheitsmaßnahmen und Hygienevorschriften einzuhalten, finden die Prüfungen in kleineren Gruppen statt, um die geforderten Abstände zwischen den einzelnen Prüflingen sicherzustellen. „Das diesjährige Abitur stellt uns vor große Herausforderungen, da wir natürlich sicherstellen möchten, dass die Abiturienten ihre Prüfungen verlässlich schreiben können, das Infektionsrisiko aber so gering wie möglich gehalten wird – sowohl für die Prüflinge als auch für das im Abitur eingesetzte Personal“, erklärt Schulleiter Hans-Peter Löw.

„Wir werden diese außergewöhnliche Situation meistern“

Die bisherigen Rückmeldungen des Kollegiums, der Eltern und Schülern sowie des Schulelternbeirats zeigten zudem, dass auch die Versorgung der Schülerschaft mit Arbeitsaufträgen nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten auf den Weg gebracht sei. „Wir werden diese außergewöhnliche Situation meistern“, ist sich der Schulleiter sicher.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
5 Wochen 4 Tage
Der Neu-Isenburger Teufelskreisel an der …
8 Wochen 1 Tag
Capitol wird wieder zum Mekka für alle an lokaler …
10 Wochen 6 Tage