Zehnte Kunstausstellung ARTig feiert Jubiläum im Bürgerhaus Dietzenbach

Symbolbild: dpa

Dietzenbach (red) – Ein kleines Jubiläum kann die Kunstausstellung ARTig feiern. Die Gemeinschaftsausstellung von Künstlerinnen und Künstlern aus Dietzenbach und dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. findet in diesem Jahr zum zehnten Mal in Folge im Bürgerhaus Dietzenbach am Europaplatz statt.

Sie öffnet vom Freitag, 11. März bis Sonntag, 13. März ihre Türen zu folgenden Zeiten: Freitag von 19 bis 21 Uhr, Samstag von 15 bis 19 Uhr und Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 11. März um 19 Uhr statt. Teilnehmen an der Kunstausstellung können alle Künstlerinnen und Künstler mit einem professionellen Hintergrund, der durch eine entsprechende Ausbildung, Ausstellungsteilnahmen oder durch die Qualität der Werke belegt wird. Das Hauptkontingent der Plätze steht für Künstlerinnen und Künstler, die einen Bezug zu Dietzenbach haben, zur Verfügung. Dies heißt, sie sind entweder in Dietzenbach geboren oder sie wohnten oder wohnen in Dietzenbach oder sie arbeiten hier. Weitere wenige Plätze stehen zur Verfügung Aussteller, die diesen Bezug zu Dietzenbach nicht haben.

Alle künstlerischen Beiträge sind zugelassen Im Saal des Bürgerhauses erhält jeder Teilnehmer eine Ausstellungsfläche, auf der er nach eigenem Gusto seine Werke ausstellen kann. Zugelassen zur Ausstellung sind alle künstlerischen Beiträge, also Malerei in den unterschiedlichen Formen und Techniken, Zeichnungen, Skulpturen und Fotographien. Um den aktuellen Charakter der ARTig zu gewährleisten, dürfen nur Werke gezeigt werden, die dort noch nicht präsentiert wurden. Die Teilnehmer zeigen demnach neue Werke oder greifen auf ihren Fundus zurück.

Immer mehr Künstler machen mit

In diesem Jahr gibt wieder es Sonderausstellung, diesmal zum Thema „Freiheit“ . Wer möchte kann sich an dieser Sonderausstellung mit einem Werk beteiligen. Diese Bilder werden gemeinsam im Foyer des Bürgerhauses ausgestellt. Die Technik bleibt hier ganz dem Künstler überlassen, eine Teilnahme an der Sonderaktion ist nicht Pflicht.

Dieses Jahr nehmen an der Ausstellung 31 Künstler teil, mehr als zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ihre Werke präsentieren Cyrelle Aumjaud, . Gerda Döhler, Wolfgang Franz, Manuela Fritz, Regina Häusler, Doris Heise-Lück, Sonja Janson, Jelena Hild, Dorita Jung, Arno Kuchinka, Valentina Kvesic, Katja Leers-Farr, Karin Luft, Klaas Matthijssen, Friederike Mühleck, Arno Müller, Wolfgang Mündl, Irene Narciso, Wilfried Nürnberger, Maria Ohnesorg, Jerzy Pasinski, Jens Olaf Prießnitz, Marianne Ries, Christel Rukwied, Malgo Scholz, Elisabeth Schuler, Jürgen Wolf, Otto B. Zedlitz, Markus Zeller, Brigitte Zips und Gisela Zwonar.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
2 Wochen 3 Tage
Premiere von „Musik im Park“
3 Wochen 3 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
4 Wochen 1 Tag