Auch in der Kreisstadt werden Einrichtungen geschlossen und fallen Veranstaltungen aus Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm

Dietzenbach (red) – „Der Coronavirus ist die wohl größte Herausforderung seit vielen Jahrzehnten und betrifft mittlerweile nahezu alle Bereiche unseres Lebens“, sagt Bürgermeister Jürgen Rogg. „Das gesellschaftliche System, so wie wir es kennen, wird heruntergefahren. Dies betrifft auch die Betreuungseinrichtungen für Kinder.

Aufgrund der Entscheidung der hessischen Landesregierung darf seit dem 16. März bis vorerst zum 19. April flächendeckend „keine Kindertageseinrichtung […] betreten“ werden“.

Hierbei gebe es Ausnahmen, für die eine Notbetreuung ermöglicht werde wenn gewisse Voraussetzungen zuträfen. Wenn beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung von Sicherheit, Ordnung, medizinischer Versorgung und wichtiger Versorgungsinfrastrukturen notwendig ist, arbeiteten.

Die konkrete Auflistung der diesbezüglichen Personengruppen sei im Internet auf der Seite www.soziales.hessen.de zu finden.

„Wir sind als Stadt Dietzenbach angewiesen, diese Anordnung durch unser Personal strikt zu überwachen“, so der Rathauschef.

Für die Dietzenbacher Kita-Eltern habe die Verwaltung eine Service-Hotline eingerichtet. Bei Fragen zu den derzeitigen Einschränkungen erreichetn diese die Service- Hotline des Fachbereichs Soziale Dienste im Dietzenbacher Rathaus ab sofort montags bis freitags jeweils in der Zeit von neun bis 14 Uhr unter der Rufnummer 06074 373-777.
Mehr auf Seite 2

Rogg zufolge wird auch das Rathaus für den Besucherverkehr geschlossen.

„Um die Gesundheit der Besucher und der Beschäftigten zu schützen, wird der Publikumsverkehr im Rathaus deutlich reduziert“, sagt Rogg. „Die Wartebereiche wurden inzwischen aufgelöst.Alle Anliegen, die nicht absolut dringend erledigt werden müssen, sind bitte auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Auch eine telefonische Klärung oder eine Kontaktaufnahme per E-Mail stellen eine Alternative dar.

Ansonsten ist es nur noch möglich, das Rathaus zu betreten, wenn zuvor ein

Termin vereinbart wurde“. Er bitte in diesem Zusammenhang um Verständnis, dass alle Terminanfragen nach ihrer Relevanz beurteilt würden und manche Bürgerinnen und Bürger gegebenenfalls erst einen

Termin in den nächsten Wochen erhielten, sagte der Bürgermeister. Für eine Terminvereinbarung mit dem Bürgerservice sei möglichst das Online-

Formular unter www.dietzenbach.de/termine zu verwenden.

Alle übrigen Ansprechpartner im Rathaus seien auf der städtischen Homepage zu finden. Um die Suche zu erleichtern, steheden Usern ein Informationsangebot unter www.dietzenbach.de/BiS zur Verfügung.

Wer dort nicht fündig werde, könne sich auch gerne an eine weitere Service-Hotline wenden, die ebenfalls montags bis freitags von neun bis 14 Uhr erreichbar sei. Hierzu sei die Rufnummer 06074 373-555 zu wählen.

Inzwischen wurde von der Kreisstadt Dietzenbach entschieden, dass weitere

städtische Veranstaltungen im Dietzenbacher Capitol entfallen:

•Alle Vorstellungen im Main Kino D

• Der Tod – Mein Leben als Tod (20.März)

•Joe Bausch – Gangsterblues (3. April)

•Live@Green Windows Pub: Amarank (4. April)

Die Mitarbeiter des Dietzenbacher Capitols sind den Angaben zufolge bereits mit den jeweiligen Künstlern im Kontakt, um mögliche Ausweichtermine zu vereinbaren.

Über die entsprechenden Ergebnisse werde die Kreisstadt Dietzenbach umgehend informieren, wenn diese vorlägen.

Wegen des Coronavirus haben auch diverse weitere Vereine, Organisationen und Gruppen ihre Veranstaltungen abgesagt.
ADFC: Sämtliche Veranstaltungen wie Touren, Radlertreffs und die Codierung von Fahrrädern werden bis zum 30. April ausgesetzt. Weitere Informationen gibt der Ortsverein online auf adfc-dietzenbach.de bekannt. Der ADFC teilt dazu mit: „Es tut uns sehr leid, aber um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden, ist es erforderlich, bereits jetzt darauf zu reagieren und zum Schutz aller Teilnehmer auch Veranstaltungen im Freien auszusetzen.“
Seniorenhilfe Dietzenbach (SHD): Der Vorstand teilt mit, dass bis auf weiteres – voraussichtlich bis nach den Osterferien – sämtliche Aktionen der SHD, Begleit- und Besuchsdienste sowie alle Aktivitäten wie PC-Bistro, Spielkreis, Wanderungen und weitere ausfallen müssen. Das Büro der SHD ist nur telefonisch unter Z  06074 35777 erreichbar. Die abgesagte Mitgliederversammlung werde zu gegebener Zeit nachgeholt und darüber rechtzeitig informiert, teilt der Vorstand mit.
SC Steinberg: Die für Sonntag, 22. März, geplante Wanderung des SC Steinberg zum Kloster Engelberg wird um fünf Wochen auf Sonntag, 26. April, verschoben. Die Turnabteilung des SC Steinberg setzt den Sportbetrieb bis zum 19. April aus. Zudem wird die Mitgliederversammlung der Abteilung verlegt.
SG Dietzenbach: Der Sportbetrieb wird bis auf weiteres komplett eingestellt. „Oberstes Ziel soll dabei die Vermeidung von Kontakten sein, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen“, teilt die SG mit. Die Sporthalle sowie der Mehrzweckraum, bleiben deshalb vorerst geschlossen. Nach Ende der Osterferien (20. April) solle der Sportbetrieb im Idealfall wieder aufgenommen werden. Die SG wünscht „allen ein gutes Überstehen dieser sport- und sozialkontaktarmen Zeit“. Die für den 22. März geplante Jahresmitgliederversammlung der Tennisabteilung entfällt ebenfalls. Ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Statt im Wald spielen Kinder auf Puiseauxplatz
10 Wochen 14 Stunden
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
16 Wochen 4 Tage
Wenn grüne und gelbe Männchen durchs …
18 Wochen 19 Stunden