Buntes Gewimmel bei Kinderfastnachtsfete der 1. Dietzenbacher Tanzgarde

Wo Enten und Elefanten auf Einhörner treffen

Die Kinderfastnachtsfeier der 1. Dietzenbacher Tanzgarde lockte von Enten und Elefanten über Piraten und Kapitäne bis zu Prinzessinnen und Einhörner wieder bunt kostümierte Gäste ins Bürgerhaus am Europaplatz Foto: Dreger

Dietzenbach (zsd) – Erst mal beobachten, dachten sich einige kleine Elfen und Marienkäfer und versuchten von Mamas sicherem Arm aus das wilde Treiben zu überblicken. Zu groß war das Gewimmel auf der Tanzfläche, wo sich Vampire, die gar nicht so bissig waren wie sie aussahen, zusammen mit Drachen tummelten, die anstatt Feuer zu spucken, lieber feiern wollten.

Die Kinderfastnachtsfeier der 1. Dietzenbacher Tanzgarde lockte von Enten und Elefanten über Piraten und Kapitäne bis zu Prinzessinnen und Einhörner wieder bunt kostümierte Gäste ins Bürgerhaus.

„Geht´s Euch gut?“, schallte die Frage in den Saal. Das zaghafte „Ja“ von den Besuchern war den Tanzbären Katja und Cinto noch nicht laut genug. Beim nächsten Versuch bewiesen die kleinen Gäste dann aber mit ihrer ohrenbetäubenden Antwort, dass sie in bester Feierlaune gekommen waren. Das Dietzenbacher Prinzenpaar, Prinz Reiner I. und Prinzessin Angie I. wurde mit großem Applaus im Saal empfangen und durfte nach einer kurzen Begrüßung auch gleich die erste Polonaise anführen.

Zur zwischenzeitlichen Entspannung bekam die tanzende Meute immer wieder einiges auf der Bühne geboten. Solotänzerin Caroline Krah schwang bravourös ihre Beine über das Parkett und die Tanzgruppen „Little Sweethearts“, „Blue Diamonds“ und „Crazy Blue Cats“ wirbelten bei ihren Gardetänzen nur so über die Bühne.

Mehr auf Seite 2

Etwa beim Fliegerlied oder dem Ententanz konnten die kleinen Besucher ihrem Bewegungsdrang nachgehen oder ritten als Cowboy und Indianer ohne Rast und ohne Ziel mit dem roten Pferd um die Wette.

Wer dagegen etwas Ruhe abseits des Trubels suchte, fand beim Malen, Erbsenklopfen oder dem heißen Draht Beschäftigung und für eine leckere Stärkung sorgten bunte Muffins, Kuchen und frisches Popcorn. Beim Fallschirmspiel oder der Reise nach Jerusalem waren Konzentration und Schnelligkeit gefragt und mit den Kommandos 1: Klatschen, 2: Trampeln und 3: Pfeifen, ließen die närrischen Besucher so manche Stimmungsrakete in den Nachmittagshimmel steigen.

Das Prinzenpaar war derweil mit der Prämierung der Kostüme betraut und begutachtete jeden einzelnen Teilnehmer der durch den Saal reisenden Karawane. Eine Blume, eine Piratin und ein König konnten sich schließlich über den Sieg und kleine Geschenke freuen, bevor gleich im Anschluss die nächste Polonaise auch viele geschminkte Mamas und verkleidete Papas mit auf eine Reise quer durch den Saal nahm.

Am heutigen Donnerstag kommen die großen Narren bei der Faschingsparty der Tanzgarde im Europahaus in der Offenthaler Straße 75) auf ihre Kosten. Start ist um 19:11 Uhr.

Am Samstag, 10.Februar wird die Narrenschar dann um 13 Uhr nach dem Rathaussturm kurzzeitig die Herrschaft über die Kreisstadt an sich reißen, bevor sich ab 15 Uhr beim Umzug der närrische Lindwurm als Höhepunkt der Dietzenbacher Fastnachtssaison von der Frankfurter Straße bis zum Harmonieplatz durch die Stadt schlängelt.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

„Freundeskreis Göpfert-Haus“ freut sich über 8. …
1 Woche 1 Tag
20. Tanztee im Saal für Vereine
3 Wochen 4 Tage
Seniors der Patriots starten bei Cheerleading WM …
3 Wochen 4 Tage