Veranstaltungswochenende auf dem Gelände am Waldschwimmbad „Ein klares Zeichen in schwierigen Zeiten“

Passend unter dem Titel „Vernetzt & Open Air“ hat sich das Dietzenbacher Capitol mit dem Moderator und DJ Sven Mayer zusammengeschlossen, um ein grandioses Programm auf dem Open-Air-Kino-Gelände der Kreisstadt auf die Beine zu stellen. Das Foto zeigt (von links) Thorben Klein (Organisationsteam, Dietzenbacher Capitol), Bürgermeister Jürgen Rogg, Sven Mayer (Organisationsteam, Moderator & DJ), Sven Reichard (Leiter der Veranstaltungstechnik, Dietzenbacher Capitol) und Joel Schepermann (Organisationsteam, Dietzenbacher Capitol). Foto: Ralf Spiegel/p

Dietzenbach (red) – „Die weltweite Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen trifft auch die Kultur- und Veranstaltungsbranche mit voller Härte“, schreibt Ralf Spiegel, bei der Kreisstadt Dietzenbach für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, in einer Pressemitteilung. „Dass größere Veranstaltungen frühestens Ende Oktober 2020 möglich sein werden, wurde Mitte Juni erst durch die Bundesregierung in Abstimmung mit den Bundesländern beschlossen“.

Der Wegfall von Kultur im gewohnten Sinne habe zwei schwerwiegende Folgen.

Einerseits finanzielle und existenzielle für die gesamte Branche, die in Summe aller Akteure eine der größten der Bundesrepublik sei. Andererseits sei durch den Einbruch am sonst reichhaltigen Kulturangebot eine Sehnsucht der Menschen entstanden. „Eine Sehnsucht nach den beliebten Tagen und Abenden ist spürbar, an denen man sich trifft, friedlich feiert, den Lieblingsbands und DJs lauscht, auf Konzerten tanzt, die Gaumen kulinarisch verwöhnt, sich unterhält, sich kennenlernt, sich verliebt und sich begegnet.

Dieses Loch bedauert auch Dietzenbachs Bürgermeister und Kulturdezernent Jürgen Rogg. „Ein wichtiger Bestandteil in unserem vielfältigen Leben, der friedensstiftend und verbindend wirkt, ist weitestgehend noch immer im Shutdown“, so Rogg. „Die Kultur mit ihren vielen Facetten fehlt, nicht nur im diesjährigen Dietzenbacher Jubiläumsjahr, in dem wir viel vorhatten.“

Auch durch die Brille als Wirtschaftsfördere schaue er besorgt auf diesen wichtigen Wirtschaftszweig, der strukturell vorwiegend aus kleinen Firmen und Einzelunternehmern bestehe und um seine Existenz kämpfe.

Doch mit dem Wunsch, gestärkt und vernetzt aus der Krise heraus zu kommen, bringe ein überregionales Netzwerk von Veranstaltern, Musikern und Comedians, Licht- und Tontechnikern, Fotografen sowie Caterern gemeinsam mit dem Dietzenbacher Capitol als Veranstaltungshaus ein starkes Signal nicht nur auf die

Bühne, sondern auch live ins Netz.

„Vernetzt & Open Air“ an zwei Abenden

Passend unter dem Titel „Vernetzt & Open Air“ habe sich das Dietzenbacher Capitol mit dem Moderator und DJ Sven Mayer zusammengeschlossen, um ein grandioses Programm auf dem Open-Air-Kino-Gelände der Kreisstadt auf die Beine zu stellen.

An zwei Abenden stelle „Vernetzt & Open Air“ nach einem gelungenen Testlauf erneut Betroffenen der Branche eine Plattform zur Verfügung, um sich zu präsentieren und zu vernetzen. „Es ist eine Win-Win-Situation, für die Branche sowie die Menschen, die unser Angebot vermissen“, zeigt sich der Ideengeber und einer der Initiatoren des Netzwerkes, Sven Mayer, überzeugt.

Das Team – bestehend aus Sven Mayer und den Kollegen des Dietzenbacher

Capitols – wissen genau: „Es sind viel mehr Menschen betroffen, als die, die man im Rampenlicht sieht. Diese wolle man mit dieser Aktion ebenfalls ins Licht - in die Öffentlichkeit – holen. „Wir sind dankbar darüber, mit den Sponsoren und den zahlreichen Beteiligten sehr gute, innovative Partner gefunden zu haben, die das Projekt unterstützen.“ In diesem Zusammenhang möchte Sven Reichard, der Leiter der städtischen Veranstaltungstechnik, auch seine beiden Mitarbeiter Thorben Klein und Joel Schepermann keinesfalls unerwähnt lassen, die bereits jetzt viel Engagement und Herzblut in dieses Veranstaltungswochenende gesteckt haben.

Insgesamt sind den Angaben zufolge etwa 100 Menschen am Freitag, 26. Juni und am Samstag, 27. Juni Teile eines Programms, das live auf dem Open-Air-Kino-Gelände in der Offenthaler Straße 85 oder weltweit im Internet verfolgt werden kann.

Die Veranstaltung auf dem Gelände am Waldschwimmbad finde selbstverständlich unter Beachtung der geltenden „Corona-Regelungen“ statt, so dass beispielsweise die Besucher beim Einlass einen Mund-Nasen-Schutz tragen und die geltenden Mindestabstände einhalten müssten.

Zu sehen sind die Events außerdem live unter www.vernetzt.live/stream

Ohne die finanzielle Unterstützung durch Sponsoren sei es nicht möglich

gewesen, ein solches Eventwochenende mit all seiner Infrastruktur und den Herausforderungen zur Umsetzung der Hygienemaßnahmen auf die Beine zu stellen. Ein besonderes Dankeschön gelte in diesem Zusammenhang den drei Hauptsponsoren Clean Facts / Green Facts aus Hanau, Brillanz Autoservice aus Dietzenbach und EDIE Strom.

„Keiner der Akteure bekommt die normal üblichen Gagen bei dieser Aktion. Es geht vorwiegend um die Aufmerksamkeit, stellvertretend für eine ganze Branche“, erklärt Mayer. „Allerdings versuchen wir durch die Einnahmen, die wir generieren können, jedem der Teilnehmer und Helfer auch etwas finanzielle Unterstützung zu bieten.“

Da kein Budget für Marketing wie Anzeigen, Plakaten und Flyern bestehe, appelliert das Orga-Team an die Menschen der Region, die Idee weiterzutragen, um möglichst viele Menschen am letzten Juniwochenende zu erreichen.

Das Programm im Detail:

Freitag, 26.. Juni: „Verrockt“: Sven Hieronymus (Comedy „Der Rocker vom Hocker“), Diggin Gabriel (Rock Cover von Peter Gabriel), Show Catering von Bantschow & Bantschow mit dem legendären Ring of Fire und Popcorn mit minus 200 Grad direkt in den Mund, · Amir Shahbazz (Comedy), Sounds Like (Rock Cover Band) und Cover Snake (White Snake Rock cover)

Samstag, 27. Juni: „Verpopt”: Sven Garrecht & Band (Comedy mit Musik), Frank Hilsammer als Udo Lindenberg, Sven Wengerter (Zauberer), Show Catering von Bantschow & Bantschow, Lieblingsband unplugged (akustische Musik von der Lieblingsband), Boujemaa (Comedian) und · Jessica Parish & Band (Pop Musik)

Speisen, Getränke und einige Überraschungen

Jeder Abend wird abgerundet durch ein Essens- und Getränkeangebot, eine Gin- Bar von MOS-Gin und einigen weiteren Überraschungen.

Die Veranstaltungsdaten im Überblick: Programmbeginn ist jeweils um 19 Uhr, Einlass ist jeweils ab 18 Uhr, die Tickets kosten für jeden der beiden Veranstaltungsabende 25 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf unter www.tickets-dietzenbach.de. Es gibt keine Abendkasse.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
2 Wochen 5 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
2 Wochen 5 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
10 Wochen 6 Tage