Seniorenwegweiser für Dietzenbach ist erschienen „Lesefreundlich, kontrastreich und verständlich gestaltet“

Unlängst ist eine umfangreiche, informative und auf die Stadt zugeschnittene Broschüre mit dem Titel „Älter werden in der Kreisstadt Dietzenbach“ erschienen, die ab sofort an vielen öffentlichen Stellen zu finden ist. Foto: p

Dietzenbach (red) – Wie die Stadtverwaltung Dietzenbach jetzt mitteilte, ist unlängst eine umfangreiche, informative und auf die Stadt zugeschnittene Broschüre mit dem Titel „Älter werden in der Kreisstadt Dietzenbach“ erschienen. „Auf 56 Seiten finden Interessierte zahlreiche Auskünfte zu Beratungsangeboten, zum Aktivsein in Dietzenbach, zum altersgerechten Wohnen, Gesundheit, Pflege, Vollmachten und vieles mehr“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Die Projektleiterin Kirsten Wolf aus der städtischen Seniorenarbeit ist sichtlich

zufrieden mit dem Ergebnis.

„Die Broschüre ermöglicht in der Seniorenarbeit eine neutrale Beratung, vor dem Hintergrund der vielfältigen Angebote und

Strukturen. Ältere Menschen und deren Familienangehörige können sich einen guten Überblick über das infrage kommende Unterstützungsangebot

verschaffen“, erläutert Kirsten Wolf. „Sie enthält alle wichtigen Themen in kompakter, übersichtlicher Form.“

Dabeisei zielgruppengerecht darauf geachtet worden, dass die Broschüre im

A4-Format lesefreundlich, kontrastreich und verständlich gestaltet sei.

Fast ein Jahr lang sei redaktionell und schließlich auch grafisch daran gearbeitet worden. Es sei ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtverwaltung, des Seniorenbeirates, des Verlages „Verlag & Marketing“ sowie weiteren Stellen, die Input gegeben hätten.

Mehr auf Seite 2

„Die Arbeit hat sich gelohnt“, ist sich Ursula Lang, zuständige Abteilungsleiterin der Seniorenarbeit sicher.

„Es wird eine Zunahme der älteren Generation prognostiziert.“, erklärt Erster Stadtrat Dieter Lang, wie groß der Bedarf an fundierten Informationen ist.

„In etwas mehr als zehn Jahren werden über 37 Prozent der Stadtbevölkerung das Rentenalter erreicht haben, daher wird in Dietzenbach viel getan, um den Bedürfnissen und Bedarfen älterer Menschen gerecht zu werden.“

Dr. Wolfgang Altenburg, Vorsitzender des Seniorenbeirats der Kreisstadt

Dietzenbach, findet ebenfalls lobende Worte: „Der Seniorenwegweiser gibt einen guten Überblick in die mannigfaltigen Angebote, die bei uns zu finden sind.

Ohne Gewerbetreibende, die durch Anzeigen den Wegweiser erst ermöglicht

haben, wäre es nicht gegangen.

„Daher gilt ein Dank der Wirtschaft, die sich

erneut für gesellschaftliche Themen engagieren und sich finanziell an diesem

Produkt beteiligt haben“, lobt Lang.

Seit Mitte August ist die Druckausgabe an vielen öffentlichen Stellen zu finden, so beispielsweise im Seniorenzentrum der Siedlerstraße. Alternativ gebe t es natürlich auch eine digitale Version als innovatives Flip-Book im Internet unter www.senioreninformation.eu/wegweiser/dietzenbach.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
15 Wochen 2 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
15 Wochen 2 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
23 Wochen 3 Tage