Buntes Programm beim Pfarrfest von St. Martin

Musical und Menschenkicker

Einer der Höhepunkte beim Pfarrfest der Pfarrgemeinde St. Martin war auch in diesem Jahr das Menschenkicker-Turnier. Foto: zds

Dietzenbach (zds) – „So viel Hass und Streit sollen nie mehr auf Erden sein“, singen die Kinder, kurz nachdem die Tür zum Schiff geschlossen wurde und niemand mehr rein oder raus konnte.

Auf diesem Schiff, das als Arche Noah bekannt ist, haben neben dem Namensgeber und seiner Familie auch Pärchen von jeder Tierart einen Platz gefunden. Ein neues Leben sollen sie auf der Erde gestalten, sobald die Flut vorbei ist.

„Noah und die coole Arche“ war der Titel des Musicals, das dieses Jahr beim Pfarrfest der St.-Martin-Gemeinde für viel Begeisterung sorgte.

Das Programm des Pfarrfestes war abwechslungsreich: Kindermusical, Orgelkonzert, Menschenkicker, Wasserbomben-Katapult, Flohmarkt und Tombola. Dabei konnten selbst die heißen Temperaturen die Stimmung nicht trüben.

Nach der Prozession (wir berichteten) wurde in Hof und Garten der Gemeinde weiter gefeiert. Vieles im Programm ist mittlerweile zur Tradition geworden. Das Musical ist schon seit mehreren Jahren fester Teil des Pfarrfestes. Mit dabei waren die Kinderchöre der St.-Martin-Kirche, der evangelischen Christusgemeinde und der Friedensgemeinde aus Mühlheim. Unterstützt wurden sie dieses Mal von den beiden Kitas Tal- und Brunnenstraße. Das Musical wird erneut am Sonntag, 10. Juni, 16 Uhr, in der Christuskirche (Darmstädter Straße) und am 17. Juni in Mühlheim aufgeführt.

Unverzichtbar ist mittlerweile auch das Menschenkicker-Turnier hinter der Kirche. In diesem Jahr traten die „Romwallfahrer“, „Die Pokalsieger SGE“, „Die kleinen Riesen“ und die Siegermannschaft „Die Mannschaft geklaut“ gegeneinander an. Preise gab’s aber für jeden: kühles Eis und Schokoküsse.

Der Stand der Messdiener war hingegen neu. Mit dem wollten sie Spenden für ihre geplante Romwallfahrt im Sommer sammeln. Sie boten Naschtüten, selbst gemachte Gipsformen und Papiersterne an. Aber auch der Spaß kam dort nicht zu kurz: Mit einer Wasserbombe konnte auf ein Katapult geworfen werden, das einem bei einem Treffer eine Tüte Gummibärchen entgegenwarf. Eine Hüpfburg und Kinderschminken rundeten das Angebot ab.

Das traditionelle Orgelkonzert in der Kirche ließ den Tag ausklingen. „Fest der Klangfarben“ hieß dieses Mal der Titel, unter dem Maximilian Ackermann sowohl nach Noten spielte als auch improvisierte und dabei alles aus der Orgel herausholte.

Die Einnahmen der Salattheke werden einer Kinderküche in der peruanischen Hauptstadt Lima zugute kommen, die des Flohmarktes die Schülerhilfe der Stadtbücherei unterstützen

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Lehrgang zum 45-jährigen Bestehen
3 Stunden 8 Minuten
„Nicht die Mutter aller Probleme“
1 Woche 4 Tage
19 Hunde erhielten den Segen
1 Woche 4 Tage