SGD-Tennisabteilung macht bei „Deutschland spielt Tennis“ mit

Schaukampf war die Hauptattraktion

Alex Seewaldt, Jugendsportwart der SGD und selbst Tennislehrer, zeigte in zwei jeweils 60 Minuten dauernden Trainingseinheiten den Interessierten, wie man den Tennisschläger hält, Bälle schlägt oder wie man zum Ball steht. Foto: Wittekopf

Dietzenbach (bw) – Wie im vergangenen Jahr hat die Tennisabteilung der SG-Dietzenbach (SGD) auch heuer am Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“ teilgenommen.

Während eines Tags der offenen Tür erwartete die zahlreichen Besucher ein umfangreiches und attraktives Programm. So konnten die Kleinen und Junggebliebenen, die schon immer einmal Tennis lernen wollten, bei Alex Seewaldt an einem Schnuppertraining teilnehmen.

Seewaldt, Jugendsportwart der SGD und selbst Tennislehrer, zeigte in zwei Trainingseinheiten, die jeweils 60 Minuten dauerten, den Interessierten, wie man den Tennisschläger hält, Bälle schlägt oder wie man zum Ball steht.

Der kleine Tom war von der Trainingseinheit und dem Trainer jedenfalls begeistert. „Wir üben hier zuerst die Grundkoordination“, erklärte Seewaldt. „Die Kinder müssen sich natürlich an den Ball gewöhnen.“ Auch die junge Rosa und ihr kleiner Bruder Ayoub hatten ihren Spaß. Stolz zeigten sie, wie sie den Ball nach kurzer Einweisung tatsächlich selbst über das Netz spielen konnten.

Sehr gut angenommen wurde auch das Eltern-Kind Turnier. Hier spielten Eltern mit ihren Kinder im Doppel gegen ein Team eines anderen Eltern / Kind - Paares.

Eine weitere Attraktion war der Flohmarkt mit Kinder-Tennissachen, der im eigenen Vereinshaus stattfand. An den vielen Ständen wurde der ein oder andere Besucher durchaus fündig.

Bei bestem Wetter und Temperaturen um die 22 Grad, machten es sich die Zuschauer dann auf der Terrasse des Vereinshaus gemütlich, um die Hauptattraktion des Tages, den Schaukampf zu verfolgen. Hochkarätiges Tennis war angesagt, denn die Tennisabteilung hatten die beiden jugendlichen Ausnahmespieler Matteo Feggi und Lucas Krämer eingeladen, ihre Tenniskünste vorzuführen. Der 15-jährige Feggi ist amtierender Hessenmeister in seiner Altersklasse und die Nummer eins in der U16-Hessenliga. Der ein Jahr ältere Krämer ist die Nummer vier der U18-Hessenliga und bereits die Nummer 381 in der deutschen Herrenrangliste. Das Spiel war auf eine Stunde angesetzt. Die beiden Spieler lieferten sich dann auch das erhoffte spannende Duell.Den ersten Satz konnte Feggi mit 6:3 ziemlich deutlich für sich entscheiden. Er konnte seinem Gegner sein Spiel aufzwingen und Aufschlagsspiele abnehmen. Der zweite Satz war dann nicht so deutlich. Beim 6:5 lag der Tie-Break in der Luft. Aber auch hier konnte Feggi das siebente Aufschlagsspiel für sich entscheiden und gewann somit den zweiten Satz mit 7:5. Im Anschluss an den Schaukampf wurden die Preise der Tombola ausgelost. 70 hochwertige Preise wie Verzehrbons, Massagegutscheine oder sogar eine Spritztour für ein Wochenende mit einem sehr hochwertigen Auto standen bereit. Die beiden „Tennisprofis“ Feggi und Krämer ließen es sich nicht nehmen und zogen die ersten 20 Hauptpreise, die dann auch öffentlich verkündet wurden.

Abteilungsleiter Martin Heilmeier war mit dem Aktionstag vollauf zufrieden. „Unsere Erwartungen wurden heute übertroffen“, sagte er. „Wir haben großen Zuspruch und der Schaukampf war wirklich hochklassig.“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

„Freundeskreis Göpfert-Haus“ freut sich über 8. …
2 Wochen 12 Stunden
20. Tanztee im Saal für Vereine
4 Wochen 3 Tage
Seniors der Patriots starten bei Cheerleading WM …
4 Wochen 3 Tage