Beamte unterstützen Corona-Kontrollen im Stadtgebiet Stadtpolizisten erhielten Verstärkung durch Bundespolizei

Hilfe bei Corona-Kontrollen: Bürgermeister Jürgen Rogg bedanket sich bei Bundespolizisten, die unlängst einen Tag lang die Dietzenbacher Stadtpolizisten bei ihren Streifendiensten begleiteten. Foto: Stadtverwaltung

Dietzenbach (lj) – Einen Tag lang hat es für die Dietzenbacher Stadtpolizei kürzlich Unterstützung bei der Überprüfung der Corona-Maßnahmen gegeben. Sechs Beamte der Bundespolizei begleiteten jüngst die Stadtpolizisten bei ihren Streifendiensten. Bürgermeister Jürgen Rogg hatte Anfang November Unterstützung angefordert. Sowohl zu Fuß und im Polizeiauto kontrollierten die Beamten gemeinsam die Einhaltung der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie im Stadtgebiet, aber auch in den S-Bahnen waren sie unterwegs.

Gerade bei den Kontrollen der S-Bahn konnte die Kreisstadt von den Bundesbeamten, die unter anderem für die Bahn zuständig sind, profitieren. Der Zeitpunkt habe sich angeboten, sagte Rogg, da zum 1. Dezember erneut schärfere Einschränkungen seitens des Bundes und der Länder beschlossen wurden, die natürlich auch kontrolliert werden müssen.

Zudem sind die Infektionszahlen im Kreis Offenbach weiterhin auf einem hohen Niveau. Der Startpunkt des Aktionstages war die Feuerwache der Kreisstadt, in der auch eine gemeinsame Mittagspause stattfand. Diese wurde vor allem auch für den gegenseitigen Austausch genutzt, zu dem auch Bürgermeister Rogg vorbeischaute.

Er bedankte sich für die Hilfe: „Seit November haben wir mit kommunalen Bordmitteln die Präsenz der Ordnungsbehörde auf den Straßen noch einmal erhöht und haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht.“ Mit der Unterstützung der Bundespolizei habe man den „Corona-Aktionstag“ umsetzen können“.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
9 Wochen 1 Tag
Neue Fahrradständer für den HSV
17 Wochen 1 Tag
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 3 Tage