Zwei Infostände der Malteser Sterben hat einen Platz mitten im Leben

Sterben hat einen Platz mitten im Leben. Das zeigen die Malteser am kommenden Mittwoch, 23. September, on 11-14 Uhr auf dem Europaplatz am Rathauscenter und auch am Samstag, 26.September, von neun bis zwölf Uhr bei „Bücher bei Frau Schmitt“ Am Stadtbrunnen 3. Foto: p

Dietzenbach (red)– Sterben hat einen Platz mitten im Leben. Das zeigen die Malteser an Infoständen am kommenden Mittwoch, 23. September, von 11 bis 14 Uhr auf dem Europaplatz am Rathauscenter und auch am Samstag, 26. September, von neun bis zwölf Uhr bei „Bücher bei Frau Schmitt“ Am Stadtbrunnen 3.

„Wir möchten präsent sein in der Stadt und sind offen für die Erfahrungen und Fragen der Dietzenbacher“, sagt Alexander Rudolf der Leiter des ambulanten Hospizdienstes der Malteser Über Krankheit und Alter sowie Vorsorge, Sterben, Tod und Trauer zu sprechen falle oft nicht leicht. Aber es lohne sich, da dadurch viel Leid erspart werden könne. Dies ist Ist Rudolf zufolge eine der wichtigsten Aufgaben des Dienstes, der mit Haupt- und qualifizierten Ehrenamtlichen berät und begleitet.

Frau Schmitt hat in ihrem Buchladen auch zum Thema Sterben und Trauer einige Bücher und berät gewohnt umfangreich.

Wer sich weiterhin mit dem Thema beschäftigen möchte, habe verschiedentlich Gelegenheit dazu. Die Veranstaltungsreihe „Von Mensch zu Mensch“ biete dazu in und um Dietzenbach mehrere Gelegenheiten.

Informationen dazu gibt es auf www.malteser-offenbach.de und auf Facebook und Instagram.

Ein Qualifizierungskursus für Dietzenbach wird im Januar 2021 starten. Nähere Auskünfte gibt der Dienst gerne per Telefon unter , Z  06104 66 958 10 sowie per E-Mail an hospiz.obertshausen[at]malteser[dot]org

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
15 Wochen 1 Tag
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
15 Wochen 1 Tag
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
23 Wochen 3 Tage