Klasse 5cG der Ernst-Reuter-Schule besucht Geflügelzuchtverein Unterricht bei den Rassehühnern

Ausflug zum Geflügelzuchtverein 1927 Dietzenbach: Die Klasse 5cG der Ernst-Reuter-Schule informierte sich unlängst bei einem Ausflug über das Thema „Artgerechte Tierhaltung“. Foto: p

Dietzenbach (red) – Um Anschauungsunterricht zum Thema „Artgerechte Tierhaltung“ zu erhalten, hat die Klasse 5cG der Ernst-Reuter-Schule den Geflügelzuchtverein 1927 Dietzenbach besucht.

Bei einer Führung durch die Gehege mit den 500 schönsten Rassehühnern Dietzenbachs lernten die Kinder eine absolute Besonderheit kennen: das brasilianische Indio Gigante, die größte Hühnerrasse der Welt. In einem Vortrag des Geflügelexperten Karl-Heinz Fritsch erfuhren die Kinder, dass ein Huhn zwischen 80 und 200 Eier pro Jahr legt und dass man erst sechs Tage nachdem das Ei gelegt wurde erkennen kann, ob es befruchtet ist oder nicht. Außerdem lernten sie, dass die Zahl 21 in der Hühnerzucht eine wichtige Rolle spielt, da zunächst die Küken nach 21 Tagen aus dem Ei schlüpfen und dass es 21 Wochen dauert, bis das Huhn dann selber Eier legen kann.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Kleingärtner aus Obertshausen feiern mit Freunden
6 Wochen 20 Stunden
Mehr Schutz für Fußgänger
12 Wochen 6 Tage
„Hier bedient die Prinzessin!“
13 Wochen 1 Tag