Bau neuer und barrierefreier Bushaltestellen im Stadtgebiet beginnt „Wichtiges Zukunftsthema“

So wie die barrierefreie Haltstelle „Rathaus“ an der Vélizystraße sollen bald alle Haltepunkte im Stadtgebiet aussehen. Foto: Stadt

Dietzenbach – Wie die Stadt mitteilt, werden im ersten Halbjahr 2021 sechs neue und barrierefreie Bushaltestellen in Dietzenbach errichtet.

Begonnen wird am 25. Januar mit den Haltestellen „Gartenstraße Ost“ und „Gartenstraße West“ in beide Fahrtrichtungen, die an der Hauptstraße zwischen den Hausnummern 20 und 23 gelegen sind. Sie werden die bisherige Haltestelle an der Geschwister-Scholl-Straße ersetzen. Die Bauzeit ist bis Mitte, Ende März geplant. Währenddessen ist der Gehweg im Bereich der Baustelle nicht nutzbar. Die Anwohner wurden bezüglich der Gartenstraße West bereits schriftlich informiert. Auf der gegenüberliegenden Seite (Gartenstraße Ost) wird der Gehweg etwa auf 220 Meter gleich mit erneuert und es entsteht ein neues Wartehäuschen.

Der Baustellenbereich werde so eingerichtet, dass der Straßenverkehr weiterhin in beiden Richtungen fließen kann. Zwischenzeitliche Einschränkungen seien dennoch möglich. Anschließend folgen dann die neuen Bushaltestellen „Am Steinberg Ost“ in Richtung Heusenstamm und „Am Steinberg West“ Richtung Stadtmitte. Beide ergänzen den Haltepunkt „Römersiedlung“. Zudem bekommt der Steinbergkreisel zwei Haltestellen. „Durch die neue Verteilung ergeben sich überwiegend kürzere Wege für die ÖPNV-Nutzer“, heißt es seitens der Stadt.

Neben den Bushaltestellen selbst werden zudem barrierefreie Übergänge im Umkreis der neuen Haltestellen mit Fördermitteln eingerichtet. Wann die neuen Haltestellen genau in Betrieb gehen, wird mit der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach abgestimmt. Die Baumaßnahmen beginnen im Norden Dietzenbachs, werden dann aber auf alle Bushaltestellen im Stadtgebiet, die noch nicht entsprechende Vorgaben erfüllen, ausgeweitet. Etwa 70 Prozent der Kosten dafür werden vom Land Hessen gefördert. „Aus Gründen der finanziellen und personellen Ressourcen werden die weiteren Haltestellen über mehrere Jahre Richtung Süden barrierefrei aus- oder neugebaut“, informiert die Stadt. Weitere Umbauten in Dietzenbach Mitte seien bei Hessen Mobil angemeldet. Nach positivem Förderbescheid würden weitere Bushaltestellen folgen.

„Der Fokus auf Mobilität ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen zur positiven Weiterentwicklung Dietzenbachs als attraktiven Wohn- und Wirtschaftsstandort. Wir haben gut abgewogene Konzepte entwickelt, die die Bedarfe aller Verkehrsteilnehmer berücksichtigen, auch wenn diese sich teilweise diametral gegenüber stehen“, sagt Bürgermeister Jürgen Rogg. „Wir versuchen, allen Mobilitätsbedürfnissen und -varianten bestmöglich Rechnung zu tragen.“ Erster Stadtrat Dieter Lang ergänzt, die barrierefreie Umgestaltung des Öffentlichen Personennahverkehrs sei für den Mobilitätsveränderungsprozess, der in Gange ist, ein wichtiger Schritt
: lj

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Neue Fahrradständer für den HSV
1 Woche 4 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
5 Wochen 6 Tage
Leben in Seligenstadt ist so sicher wie nie zuvor
5 Wochen 6 Tage