Großer Andrang bei den Haaner Kerbborsche Bembel-Ausgabe-Party in Dreieich

Anja Keßler, Eva und Eike Kalenderian, Kristina Marx und Bela Waldhauser freuen sich schon auf die 300. Haaner Kerb und haben sich natürlich schon Jubiläumsbembel gesichert. Foto: zcol

Dreieich (zcol) – Das war ein Auftakt nach Maß und der perfekte Einsieg in eine unvergessliche Jubiläumskerb: Die Interessengemeinschaft Haaner Kerbborsche hatten am Wochenende zur „Bembel-Ausgabe-Party“ geladen.

Schon auf dem Weihnachtsmarkt konnten die Dreieichenhainer den handgemachten Jubiläumsbembel anlässlich der 300. Kerb vorbestellen. Ein zweiter Aufruf weckte weitere Begehrlichkeiten und so standen die Herren inmitten von einem riesigen Kistenstapel, als es um Punkt 14 Uhr im Hof von Peter Beier – einst Gründungsmitglied der IG – losging mit dem Verkauf. Das Gedränge war groß und ein bisschen Geduld war gefragt. Schließlich mussten Michael Hampel und seine Organisationstruppe jede einzelne Bestellung auch kontrollieren. 300 der blau-grauen Schmuckstücke gingen über die Theke. Die Dreieichenhainer Kirchturmspitze und das Pferdchen der Hayner Reitschul’ zieren die große 300 auf dem Gefäß, das es wahlweise in der Ein- oder Zwei-Liter-Variante gibt. „Wir sind selbst ganz überwältigt, wie groß die Nachfrage ist“, sagt Peter Beier schmunzelnd mit Blick auf den völlig überfüllten Hof. „Das war, als hätte ein riesiger Reisebus vor der Tür geparkt“, erzählt auch Ingo Holzmann schmunzelnd, „der Hof war von jetzt auf gleich voller Menschen.“ Wer keinen Bembel vorbestellt hatte, bekam an diesem Nachmittag auch keinen.

Kerb-T-Shirts und mehr zum 300. Jubiläum

Aber die Interessengemeinschaft hat das Marketing professionell aufgestellt und es gibt allerhand andere schöne Dinge zu kaufen: Kerb-T-Shirts in den traditionellen Farben rot und gelb, diverse Taschen mit dem Jubiläumslogo, einen eigenen „Jubiläumsschnaps“ mit Haaner Etikett und rot-gelbe Geburtstagsbonbons mit der 300 drauf. Die niedlichen Mini-Bembel, Karten fürs Konzert mit Mickie Krause und für die Haaner Rocknacht fanden ebenfalls reißenden Absatz.„Ein solcher Bembel ist natürlich ein Muss“, sagt Aviv Soreq, „es ist schließlich eine limitierte Auflage, wird sicher eines Tages wertvoll und außerdem wird er mir die Wartezeit bis zur Kerb jetzt wunderschön überbrücken“, sagte Soreq. Und auch für Kristina Marx war klar, dass sie eines der begehrten Gefäße braucht: „Das ist ein Stück Tradition und mit diesem Fest wird auch wieder Geschichte in Dreieichenhain geschrieben“, erklärt das echte „Haaner“ Mädchen.

300. Haaner Kerb am Pfingstwochenende

Die ersten Liter Apfelwein fließen schon bei der Ausgabe-Party und die Vorfreude auf die 300. Haaner Kerb am Pfingstwochenende vom 18. bis 23. Mai ist unermesslich. Die Kerbborschen rund um Kerbvadder Robin nutzen die Gelegenheit, und zeigen sich schon mal ausgehfein in Hemd, Hut und Schärpe. „Ja, wir freuen uns auf diese Tage. Wir treffen uns schon regelmäßig zum Singen üben“, verrät der Kerbvadder. Wer jetzt noch keinen Bembel hat, hat zwei letzte Möglichkeiten: „Wir nehmen noch Vorbestellungen an“, sagt Ingo Holzmann, der um 15 Uhr schon wieder 70 Namen auf seiner Liste stehen hat. Am 1. Mai, beim großen Familienfest der IG Kerbborschen im Burggarten und bei den Fahrgass Classics am 6. Mai, besteht allerdings zum letzten Mal die Gelegenheit, einen vorbestellten Bembel abzuholen. Dort werden dann auch die limitierten Ebbelwoigläser mit dem Jubiläumslogo in den Verkauf gehen. Jetzt gilt es also nur noch, die Begeisterung und die Vorfreude der Dreieichenhainer bis zum großen Fest hochzuhalten. „Das wird uns aber gelingen“, ist Michael Hampel, vom Organisationsteam der IG überzeugt. „Die Stimmung ist schon jetzt genial.“

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
1 Woche 5 Tage
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
2 Wochen 37 Minuten
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
2 Wochen 6 Tage